Tradition vs. Planspiel
SC Preußen gegen RB Leipzig: Duell der Systeme

Münster -

Es ist auch ein Kampf der unterschiedlichen Fußball-Philosophien. Hier der Traditionsclub Preußen Münster, der so häufig hinter seinen eigenen Erwartungen zurückblieb und erst in den letzten Jahren zu sich gefunden hat. Ein schmerzhafter Weg, jahrelang, jahrzehntelang verlor das Gründungsmitglied der Fußball-Bundesliga Stück für Stück den Kontakt zur Spitze. Erst nach dem Absturz in die viertklassige Oberliga (2006) konsolidierte sich der Verein, fasste Fuß. „Wir legen Wert auf diese Vergangenheit, das gehört zu unserer Identität als Verein dazu. Wir sind über 100 Jahre alt, darauf dürfen wir stolz sein“, sagt Sportvorsand Carsten Gockel. Traditionsverein zu sein ist für ihn keine Hypothek, kein Ballast, sondern Verpflichtung.

Donnerstag, 25.07.2013, 08:07 Uhr

Liebeserklärung: Münsters Anhang vor dem ersten Heimspiel am vergangenen Samstag gegen Burghausen.
Liebeserklärung: Münsters Anhang vor dem ersten Heimspiel am vergangenen Samstag gegen Burghausen. Foto: Jürgen Peperhowe

Der Gegenentwurf ist wohl RB Leipzig , der nächste Gegner, ein Verein, vor allem konzipiert am Reißbrett und im Computer vor wenigen Jahren. Das Leben, die Emotion wird dem Produkt versucht an jedem Samstag einzuhauchen. Vielleicht nicht im Eiltempo wie bei der TSG Hoffenheim unter den pekuniären Gaben des SAP-Gründers und Multi-Milliardärs Dietmar Hopp, aber vom Prinzip her noch viel hochtrabender sind die Pläne in Leipzig . Das Zentralstadion der ehemaligen DDR heißt jetzt Red-Bull-Arena, fasst 45 000 Zuschauer und ist Champions-League-tauglich, da will man hin, das ist der Plan. Planwirtschaft.

Dietrich Mateschitz benutzt auch diesen Sport als Werbeplattform für seinen Energydrink. Ihm eine Passion für Fußball zu attestieren würde wohl zu weit gehen. Wäre er Besitzer einer hippen Modemarke, na ja, das Stadion würde wohl so heißen. Unlängst ließ er keinen Zweifel, dass ihn die Tradition nicht so wirklich interessieren würde. Er rüttelt damit am Gemäuer Fußball, weil dieser auch durch viele Erinnerungen lebt.

RB-Trainer Alexander Zorniger kann das nicht nachgesagt werden. Einerseits ist er besessen vom Fußball, er will sein Team weiterentwickeln, diese gar nicht so junge Mannschaft mit einem Durchschnittsalter von knapp 26 Jahren

Andererseits bewegt er, also Zorniger, sich natürlich in dieser finanzstarken Blase, in der vermutlich die Controller, die Strategen, die Analysten entscheiden, was gut oder schlecht ist für die Marke RB Leipzig.

„Neidisch? Bin ich nicht. Ich bin glücklich ein Preuße zu sein. Wir haben viel Potenzial. Leipzig hatte schon in den vergangenen Jahr viel Geld und hat dennoch einige Jahr gebraucht, aus der Regionalliga aufzusteigen“, sagt Preußen-Coach Pavel Dotchev. Respekt ja, Angst keine. Carsten Gockel sieht das ähnlich. Es gäbe keinen Neid, man sei stolz bei den Preußen, die Trendwende in den letzten Jahren geschafft zu haben. Sportlich erfolgreich, wirtschaftlich solide, Leipzig soll seinen Pfad wandern, hier würde der münstersche Weg gegangen, erklärt er. „Alles ist bei uns vielleicht provinzieller, vielleicht dauern Entscheidungen manchmal etwas länger wie zum Beispiel beim Stadion“, fügt Gockel an. Neidisch sei er auf nichts, die tollen Trainingsbedingungen wie in Leipzig hätte er aber auch gern. Gockel: „Wir haben etwas hier in Münster geschaffen, mittlerweile zählt bei den Preußen mehr als nur das nackte Ergebnis.“ Den Kampf der Systeme nimmt der SCP jedenfalls selbstbewusst in Angriff. Wieso auch nicht?► Quervergleich:Vor einem Jahr gewann der SC Preußen das DFB-Pokalspiel gegen Erstligist Werder Bremen mit 4:2 nach Verlängerung. Nun siegte RB Leipzig „nur“ in einem Testspiel gegen Werder mit 2:1. Niklas Füllkrug brachte Bremen vor 8942 Zuschauern in Führung (13.), Timo Röttger (45.) und Carsten Kammlott (59.) trafen für Leipzig. Für Bremen war es die vierte Testspiel-Niederlage in Serie. Leipzigs Trainer Zorniger setzte 22 Spieler ein, es fehlten die verletzten Matthias Morys, Joshua Kimmich und Stammkeeper Fabio Coltorti.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1807619?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Nachrichten-Ticker