Warnung vor Verkehrsbehinderungen
Polizei weist auf Ausnahme-Regelungen am Derby-Samstag hin

Münster - "So viel Sicherheit wie nötig, so wenig Einschränkungen wie möglich" lautet die Devise der Polizei Münster beim mit Spannung erwarteten Derby zwischen Preußen Münster und dem VfL Osnabrück am kommenden Samstag. "Wir haben mit den Verantwortlichen des Vereins, der Stadt Münster und den Stadtwerken die notwendigen Vorkehrungen getroffen, um allen Fußballbegeisterten ein stimmungsvolles und friedliches Fußballfest zu ermöglichen", sagte der Einsatzleiter der Polizei, Polizeioberrat Volker Wittenbreder am Donnerstag in Münster.

Donnerstag, 28.02.2013, 11:02 Uhr

Warnung vor Verkehrsbehinderungen  : Polizei weist auf Ausnahme-Regelungen am Derby-Samstag hin
(Archivbild) Foto: Jürgen Peperhowe

"Wir werden alles dafür tun, dass der Derbynachmittag friedlich und gewaltfrei verläuft."

Parkplätze für Gästefans

Insgesamt werden laut Pressemitteilung der Polizei 15.000 Zuschauer erwartet, davon über 2.500 Anhänger aus Osnabrück. Ein großer Teil der Fans wird mit dem Zug anreisen. Viele Osnabrücker werden aber auch das Auto nutzen. "Aus diesem Grund steht der Parkraum in unmittelbarer Nähe zum Stadion ausschließlich den Gästefans zur Verfügung", erläuterte Wittenbreder .

Im Zusammenhang mit den zu erwartenden Verkehrsbehinderungen empfiehlt Wittenbreder den heimischen Anhängern dringend, auf das Fahrrad umzusteigen oder öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. "Der Verkehrsbetrieb der Stadtwerke Münster ist bestens gerüstet, um die zahlreichen Zuschauerinnen und Zuschauer pünktlich zum Stadion zu bringen", betonte Wittenbreder. "Wer frühzeitig anreist läuft auch nicht Gefahr, aufgrund der genauen Einlasskontrollen zu spät ins Stadion zu kommen."

Warnung vor Halteverboten

Zur Gewährleistung einer möglichst reibungslosen An- und Abfahrt der Fans wird der Straßenzug "Am Berg Fidel" ab 12 Uhr von der Hammer Straße in Richtung Trauttmansdorffstraße zur Einbahnstraße. Dort gilt ein absolutes Haltverbot. Nach Spielende wird die Hammer Straße im Stadionbereich kurzfristig komplett in beiden Richtungen gesperrt werden. Die Verkehrsregelung erfolgt durch die Polizei.

"Beeinträchtigungen sind nicht gänzlich zu vermeiden. Dafür bitten wir um Verständnis", so Wittenbreder.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1537721?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F216%2F
Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Ermittlungen gegen 34-Jährigen: Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Nachrichten-Ticker