Reitturnier in Warendorf
Westbevern geht an die Spitze

Warendorf -

Beim Wettstreit um den Springpokal der Genossenschaftsbanken im Kreis Warendorf gab es nach der zweiten Wertung, die vom RFV Warendorf am Sonntag auf der Reitanlage in Dackmar ausgerichtet wurde, einen Führungswechsel. Zur Halbzeit dieser über vier Springen der Klasse L mit Mannschaftswertung angelegten Serie setzte sich der RV „Gustav Rau“ Westbevern, nach der ersten Wertung noch an zweiter Stelle platziert, an die Spitze des Feldes.

Montag, 11.06.2012, 15:06 Uhr

Reitturnier in Warendorf : Westbevern geht an die Spitze
Vier Tage lang herrschte auf der Anlage des RFV Warendorf Hochbetrieb. Erfolgreich am Start waren auch Nadine Everwand vom gastgebenden Verein sowie Chantal, die dieses Hindernis mühelos nehmen. Foto: Penno

Er verfügt nunmehr über ein recht komfortables Polster von 56 Punkten. Der bisher führende RFV Albersloh kam in Warendorf nicht über den vierten Platz hinaus und muss sich nunmehr mit 52 Zählern bescheiden. Damit in der Gesamtwertung an zweiter Stelle rangierend, hält er immerhin Tuchfühlung zur Westbeverner Equipe.

Die hat das übrige Verfolgerfeld inzwischen ein wenig verloren. Auf Bronzekurs geht momentan der RV Lippborg-Unterberg mit 40 Punkten, während sich der RFV Vornholz und die Startgemeinschaft RFV Alverskirchen-Everswinkel/Katzheide den vierten Platz mit 38 Punkten teilen. Das Quartett aus Everswinkel und Neuwarendorf bot dabei die größte Überraschung. Es platzierte sich an dritter Stelle und machte dabei gegenüber dem Auftakt in Ostenfelde fünf Plätze gut.

Zur erfolgreichen Aufholjagd konnte auch die Startgemeinschaft RFV Ahlen/Sendenhorst ansetzen. Wiederum aus vier Sendenhorster Reitern bestehend, katapultierte sie sich Sonntag sogar vom zehnten auf den zweiten Platz und nimmt in der Gesamtwertung Rang sechs ein (36 Punkte).

Der RFV Ostbevern setzte hingegen zu einer rasanten Talfahrt an. Nach seinem dritten Platz in Ostenfelde reihte er sich in Warendorf an vorletzter Stelle in die Platzierung ein. Er rangiert damit in der Gesamtwertung an siebter Stelle (32 Punkte). Den Milter Reitern, in 14 Tagen Ausrichter der dritten Springpokalwertung, geht es auch nicht besser. Sie schwächeln schon über zwei Stationen und verharren jetzt mit dem RZFV Ennigerloh-Neubeckum an achter Stelle (28 Punkte).

Fritz Sudmann, Vorsitzender des RFV Warendorf, sollte Recht behalten. Dieses Mal konnte auch er als Gastgeber eine Mannschaft für die Prüfungsserie stellen. 18 Punkte belegen, dass sie daheim mit einem sechsten Platz im doppelt so starken Teilnehmerfeld aufwarten konnte.

Es war ein schweres Springen, zu dem Parcourschef Eckhard Hilker eingeladen hatte. Keine Mannschaft blieb ganz ohne Strafpunkte. Selbst der RV „Gustav Rau“ Westbevern musste eine Zeitstrafe von 1,50 Punkten hinnehmen. Gleichwohl gelang es dem Oelder Parcoursbauer, die Aktiven bei der Einzelwertung nahezu ideal in die Platzierung zu bringen. 15 von 43 Startern kamen ohne Hindernis-Strafpunkte über ihre Runde. Angeführt wurden sie von Karin Schulze Topphoff (RFV „Gustav Rau“ Westbevern), die mit Peking Queen die Ziellinie nach 62.62 Sekunden passierte. Auch der zweite Platz ging an eine Westbeverner Amazone. Nina Stegemann und Rocky Balboa Q waren allerdings 67.74 Sekunden unterwegs. Stefan Böckmann (Alverskirchen-Everswinkel) und Cadeaux steuerten den Bronzekurs an (0.00/68.28).

Bei der Gesamtwertung der Einzelreiter bleibt Nina Stegemann in der führenden Position (12 Strafpunkte). Stefan Böckmann folgt mit 15 Punkten an zweiter Stelle. Tobias Kalthoff (Lippborg-Unterberg) und Henrik Finke (RFV Albersloh), beide 17 Punkte, teilen sich Platz drei.

Schwer war auch die mit Stechen ausgeschriebene Springprüfung der Klasse M**, springsportlicher Höhepunkt und krönender Abschluss der Warendorfer Reitertage zugleich. Nur zwei Amazonen gelang mit drei Pferden der Einzug in den Stechparcours. Gold und Silber gingen danach in der ersten Abteilung der zweigeteilten Prüfung an Mattia Faccincani (RFV Rulle) auf Quick K Z (*0.00/32.73) und Elisir Song del Shanti (*4.00/44.39), während die zweite Abteilung von Karin Schulze Topphoff (RFV „Gustav Rau“ Westbevern) angeführt wurde. Wiederum mit Peking Queen (*4.00/34.48).

Ergebnisse vom Sonntag

Turnierplatz

Zwei-Phasen-Springprüfung Kl. L, Abt. A: 1. Jana Meier (RV Lienen), Latent H, *0.00/33.37; 2. Nina Strotjohann (RFV Ostbevern), Caballjero, *0.00/35.61; 3. Lena Hanewinkel (RFV Vornholz), Woody, *0.00/38.57; 5. Anna Schulze Zurmussen (RFV Warendorf), Lemak xx, *0.00/40.24. Abt. B: 1. Günther Lange (RFV Sendenhorst), Cimba, *0.00/30.34; 2. und 3. Andreas Ostholt (RFV Vornholz), mit Castell, *0.00/32.46, und Cellini, *0.00/35.12; 7. Vanessa Rusche (RFV Ostbevern), Quick Lady, *0.00/38.34; 9. Nicole Spiekermann (RFV Warendorf), Francklin, *4.00/33.95; 10. Andreas Ostholt (RFV Vornholz), Absoluth, *4.00/35.44.

Springreiterwettbewerb: 1. Louisa-Sophie Hölscher (RFV Warendorf), Rasmus, WN 8.20; 3. Lina Horstmann (RFV Alverskirchen-Everswinkel), Benny, WN 8.00; 5. Julia Schneider (RFV Warendorf), Acon, WN 7.80; 5. Emma Schröder (RFV Albersloh), Der Feine Theodor, WN 7.80; 7. Marie Silbernagel (RFV Warendorf), Balou, WN 7.70; 8. Maya Westhus (RFV Vornholz), Lesley, WN 7.60; 9. Lina Ribicic (RFV Warendorf), Fanny, WN 7.50; 10. Katharina Schaefers (RFV Warendorf), Löwenherz, WN 7.40.

2. Wertung für den Springpokal der Genossenschaftsbanken im Kreis Warendorf, Springprüfung Kl. L, Mannschaftswertung: 1. RFV „ Gustav Rau“ Westbevern (Johanna Hölker mit Almira M, Ailine Schnüpke mit Palermo H, Karin Schulze Topphoff mit Peking Queen und Nina Stegemann mit Rocky Balboa Q), 1.50/207.95; 2. RFV Sendenhorst/RFV Ahlen (Christina Jolk mit Attention, Alexandra Swonke mit Desperado, Theresa Gunnemann mit Little Lilli und Günther Lange mit Schikri H), 4.00/206.21; 3. RFV Alverskirchen-Everswinkel/RVKatzheide (Stefan Böckmann mit Cadeaux, Astrid Zurwieden mit Ravini, Maren Hüchtker mit Sargosch und Andre Böckmann mit Lynoe), 4.00/208.33; 4. RFV Albersloh (Eva-Maria Trogemann mit Espaniol, Reinhard Lütke-Harmann mit Gaston, Hubertus Große-Lümern mit Leadon Valley und Henrik Finke mit Louys), 8.00/192.87; 5. RV Lippborg-Unterberg (Josef Pinke mit Diana, Lina Thülig mit Flipper, Daniela Schneider mit Great Star und Tobias Kalthoff mit Lacoretto), 8.00/208.88; 6. RFV Warendorf (Rene Sontag mit Cornflake, Stefan Schoster mit Dornice, Anna Schulze Zurmussen mit Lemak xx und Karin Loges mit Quaximilian), 8.25/210.44; 7. RFV Vornholz (Frank Ostholt mit Cara Mia, Andreas Ostholt mit Charga, Thomas Becklönne mit Cornado F und Eva Ellebracht mit Pialotta), 8.50/213.28; 8. RFV Oelde (Andrea Frische mit Crazy Boy F, Meike Anders mit Lugano, Martin Schultenkemper mit Racy Attention und Eva Lütkemöller mit Scotch), 13.25/216.79; 9. RFV Milte-Sassenberg (Alina Maria Kretschmer mit Capriss, Viktoria Laufkötter mit Chiara L, Martin Rolf mit Cyrano R und Eva-Leonie Benkmann mit Peanuts), 16.00/201.11; 10. RZFV Ennigerloh-Neubeckum (Daniel Nienkemper mit Colada, Dagnija Priedniece mit Painting und Aline Pätzke mit Provocatrice), 18.25/221.43; 11. RFV Ostbevern (Kristina Hollmann mit Bon Jovy, Nina Strotjohann mit Caballjero, Vanessa Rusche mit Quick Lady und Reinhard Knappheide mit Sadonik), 22.00/236.71; 12. RV Geisterholz (Katrin Urban mit Cheyenne, Birgit Nienkemper mit Primeval‘s Pussy, Janine Kerßenfischer mit Sanchez Diaz und Bernd Nienkemper mit Susi Rose), 24.75/217.82.

Gesamtwertung Mannschaften nach zwei Prüfungen: 1. RV „Gustav Rau“ Westbevern, 56 Punkte; 2. RFV Albersloh, 52; 3. RV Lippborg-Unterberg, 40; 4. RFV Alverskirchen-Everswinkel/RV Katzheide und RFV Vornholz, beide 38; 6. RFV Sendenhorst/RFV Ahlen, 36; 7. RFV Ostbevern, 32; 8. RZFV Ennigerloh-Neubeckum und RV Milte-Sassenberg, beide 28; 10. RFV Oelde, 26; 11. RFV Warendorf, 18; 12. RV Geisterholz, 14.

Einzelwertung: 1. Karin Schulze Topphoff (RFV „Gustav Rau“ Westbevern), Peking Queen, 0.00/62.62; 2. Nina Stegemann (RFV „Gustav Rau“ Westbevern), Rocky Balboa Q, 0.00/67.74; 3. Stefan Böckmann (RFV Alverskirchen-Everswinkel), Cadeaux, 0.00/68.28; 4. Andreas Ostholt (RFV Vornholz), Charga, 0.00/68.60; 5. Hubertus Große-Lümern (RFV Albersloh), Leadon Valley, 0.00/68.87; 6. Dagnija Priedniece (RZFV Ennigerloh-Neubeckum), Painting, 0.00/69.23; 7. Christina Jolk (RFV Sendenhorst), Attention, 0.00/71.05; 8. Theresa Gunnemann (RFV Sendenhorst), Little Lilli, 0.00/71.39; 9. Tobias Kalthoff (RV Lippborg-Unterberg), Lacoretto, 0.00/71.61; 10. Maren Hüchtker (RV Katzheide), Sargosch, 0.00/71.95; 11. Kristina Hollmann (RFV Ostbevern), Bon Jovy, 0.25/72.07; 12. Anna Schulze Zurmussen (RFV Warendorf), Lemak xx, 0.25/73.00; 13. Thomas Becklönne (RFV Vornholz), Cornado F, 0.50/73.75; 14. Andrea Frische (Reiterverein Oelde e.V.) 375 Crazy Boy F 1.25/76.55; 15. Ailine Schnüpke (RFV „Gustav Rau“ Westbevern), Palermo H, 1.50/77.59; 16. Henrik Finke (RFV Albersloh), Louys 4.00/61.11.

Gesamtwertung Einzelreiter nach zwei Prüfungen: 1. Nina Stegemann, RFV „Gustav Rau“ Westbevern, 12 Punkte; Stefan Böckmann RFV Alverskirchen-Everswinkel, 15; 3. Tobias Kalthoff, RV Lippborg-Unterberg, und Henrik Finke, RFV Albersloh, beide 17; 5. Kristina Hollmann, RFV Ostbevern, 18; 6.Hubertus Große-Lümern, RFV Albersloh, 19; 7. Johanna Hölker, RFV „Gustav Rau“ Westbevern, 21; 8. Thomas Becklönne, RFV Vornholz, und DanielaSchneider RV Lippborg-Unterberg, beide 24; 10. Dagnija Priedniece, RZFV Ennigerloh-Neubeckum, 29.

Springprüfung Kl. M** mit Stechen, Abt. A: 1. und 2. Mattia Faccincani (RFV Rulle), mit Quick K Z, *0.00/32.73, und Elisir Song del Shanti, *4.00/44.39; 3. Andreas Ostholt (RFV Vornholz), Charga, 1.00/79.40; 4. Mark Scharffetter (RFV Telgte-Lauheide), Graf Schulte, 4.00/69.64; 5. Nicole Spiekermann (RFV Warendorf), Avijano, 4.00/71.73; 6. Thomas Becklönne (RFV Vornholz), Pablo, 4.00/73.35; 7. Ursula Frölich (RV Lippborg-Unterberg), Centino, 4.00/74.21. Abt. B: 1. Karin Schulze Topphoff (RFV „Gustav Rau“ Westbevern), Peking Queen, *4.00/34.48; 2. Frank Schreiber (RFV Avenwedde), Quo Vida BG, 0.00/73.91; 3. Jens Goldfuß (ZRFV Rietberg-Druffel), Gingia-Gladdys, 4.00/68.93; 4. Reinhard Lütke-Harmann (RFV Albersloh), Caramel, 4.00/70.80; 5. Mark Scharffetter (RFV Telgte-Lauheide), Phantasie, 4.00/71.84.

Dressurhalle

Dressurwettbewerb Kl. E: 1. Mattea Kroll-Ruploh (RV Vorhelm-Schäringer Feld), Fahrenheit, WN 7.60; 2. Greta Ahrens (RFV „Gustav Rau“ Westbevern), Georgi, WN 7.50; 3. Franziska Wächter (RV „Gustav Rau“ Westbevern), Haillardis, WN 7.40; 6. Jana Strotmann (RFV Milte-Sassenberg), Acapulco, WN 7.10; 8. Lina Ribicic (RFV Warendorf), Fanny, WN 6.90; 10. Rebecca Menke (RFV Warendorf), Galileo, WN 6.80; 11. Lea Arenhövel (RFV Warendorf), Nados, WN 6.70.

Reiterwettbewerb, Abt. A: 1. Louisa-Sophie Hölscher (RFV Warendorf), Rasmus, WN 8.20; 3. Johanna Müller (RFV Warendorf), Cento, WN 7.80; 7. Saskia Kukuk (RFV Warendorf), Richman, WN 7.20; 8. Ann-Sophie Ostholt (ZRFV „St. Hubertus“ Füchtorf), Picasso, WN 7.00; 9. Kimberley Tscherwitschke (RFV Sendenhorst), Verdi, WN 6.50; 9. Katharina Schaefers (RFV Warendorf), Löwenherz, WN 6.50. Abt. B: 1. Marie Silbernagel (RFV Warendorf), Balou, WN 8.00; 2. Isabelle Brumann (RFV Warendorf), Ramina, WN 7.60; 3. Jaqueline Visang (ZRFV „St. Hubertus“ Füchtorf), Cassini, und Insa Gausepohl (RFV Milte-Sassenberg), Toban´s Vertigo, beide WN 7.50; 6. Rebekka Pollmüller (RFV Drensteinfurt), Valentina, WN 7.40; 8. Jona Sophie Baumjohann (RFV Milte-Sassenberg), Trixi, WN 7.20; 9. Thess Jansen (RFV Warendorf), Lori, WN 7.00; 9. Linn Zepke (RFV „Gustav Rau“ Westbevern), Pepper, WN 7.00; 11. Pia Hötte (RFV Ahlen), Arabella, WN 6.80; 11. Lena Miele (RFV Warendorf), Lori, WN 6.80.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/819632?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F714994%2F1044135%2F
14 Tonnen feuchter Abfall und ein großer Scherbenhaufen
Der vom starke Regen durchnässte Abfall wurde von zehn AWM-Mitarbeitern zusammengekehrt.
Nachrichten-Ticker