Reiten in Rinkerode
Jana Serries holt Silber

Kreis Warendorf -

Sie zählt zu den jungen Talenten des RFV Rinkerode und kann trotzdem schon auf eine Reihe von Erfolgen zurück blicken. Samstag wurde Nicole Lechtermanns Liste ihrer Siege und Platzierungen auf heimischen Boden noch ein Stück länger.

Sonntag, 29.07.2012, 17:07 Uhr

Reiten in Rinkerode : Jana Serries holt Silber
Jana Serries vom RFV Alverskirchen-Everswinkel, hier auf San Sira CB, errang beim Turnier in Rinkerode einige gute Platzierungen. Foto: Penno

Sie bot bei der Pferdeleistungsschau des RFV Rinkerode im Stilspringwettbewerb der Klasse E die überzeugendste Leistung. Die Richter gaben ihr und Nawita dafür die Wertnote 7.70, mit der sie die Konkurrenz schon recht deutlich hinter sich ließ. Lars Berkemeier (RFV Albersloh ) folgte mit Georgi (WN 7.20) an zweiter Stelle, während das dritte Edelmetall an Sandra Niehoff (RFV Drensteinfurt) und Men in black ging (WN 7.10).

Im Prüfungsspektrum der Kategorie B waren es zwei andere Amazonen des RFV Rinkerode, die den Ton angaben. Luca-Marie Peveling siegte in der ersten Abteilung des Stilspringens Klasse A für Aktive in den Altersklassen „Junioren“ und „Junge Reiter“ auf Armagnac D (WN 7.80). Teresa Budde (RFV Sendenhorst) und Florence durften sich in diesem Wettbewerb über Bronze freuen (7.60). Nicole Lechtermann und Nawita schlossen sich bei der Platzierung unmittelbar an (7.40).

Sophie Richter (RFV Rinkerode) räumte in der ersten Abteilung der Dressurreiterprüfung Klasse A Gold auf Frispi (WN 7.70) mit sicherem Griff vom „Gabentisch“. Jana Serries (RFV Alverskirchen-Everswinkel) ließ es mit Blind Date geschehen (WN 7.60) und begnügte sich mit dem zweiten Platz.

Anspruchsvollste Prüfung auf dem Rinkeroder Turnierplatz war Samstag die mit einem Stechen ausgeschriebene Prüfung der Klasse L. Hier steuerte Barbara Eggert (RFV 1876 Amelsbüren) Parodie ganz sicher durch den Parcours. Aber auch strafpunktfrei in der schnellsten Umlaufzeit (*0.00/42.75). Sicher war Heinrich Große-Dütting (RFV Rinkerode) mit Luxus G.D. ebenfalls, jedoch leider ein wenig länger unterwegs (*0.00/43.95). Dafür gab es Silber.

Im Dressurviereck wurde Samstag ebenfalls auf L-Niveau gepunktet. In dieser auf Trense zu reitenden Prüfung dominierte Christina Kissing (RFV Drensteinfurt) mit Dr. Dagobert Dancer von der Rieth (WN 7.50). Kristina Kremeyer (RFV Westbevern) schloss sich bei der Platzierung mit Top Napoleon unmittelbar an (WN 7.40) und verwies dabei Irmgard Pentrop (RFV Albersloh) mit Winston AW (WN 7.30) und Nadine Teupe (RFV Albersloh) mit Pay Noser (7.20) auf die folgenden Plätze.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1039239?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F714994%2F1164220%2F
Nachrichten-Ticker