Quali zum Münsterländer MannschaftsCup
„Mitreißenden Fahrsport erlebt“

Lienen -

Bestens gelaufen! Das Fahrturnier des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Lienen ist Geschichte, alle Schleifen vergeben - die Erfolgsausbeute der Lienener Leinenkünstler enorm. „Wir haben mitreißenden Fahrsport erleben dürfen, das Wetter hat super mitgespielt und wir sind mit vielen tollen Erfolgen aus Lienener Sicht belohnt worden“ Fahrwartin Andrea Spreckelmeyer zeigt sich höchst zufrieden mit dem Verlauf des diesjährigen Fahrturniers.

Dienstag, 11.06.2013, 19:06 Uhr

Julia Osterholz (Lienen) mit Tessa und Oskar, wurde dritte in der Dressur, zweite im Gelände und Siegerin im kombinierten Wettbewerb für Zweispänner.
Julia Osterholz (Lienen) mit Tessa und Oskar, wurde dritte in der Dressur, zweite im Gelände und Siegerin im kombinierten Wettbewerb für Zweispänner. Foto: Anke Fleddermann-Ratz

Neben den vielen Einzelerfolgen zählte an diesem Wochenende aber vor allem das „WIR“! Ging es doch auf dem Lienener Fahrturnier um wertvolle Punkte in der Münsterlander MannschaftsCup-Wertung. Für die E-Teams begann in Lienen das Punktesammeln, die A-Teams hatten bereits ihre erste Möglichkeit in Wettringen . Mit August Gründker, Willi Rethemeier, Karsten Kull (Lienen) verstärkt durch Sebastian Kammler (Riesenbeck), Daniela Menke (Stemwede) und Carolin Horst (Bruchmühlen) gewannen sie die Lienener MannschaftsCup-Wertung vor den Teams von Equest, Altenberge, Greven-Bockholt, Westbevern und Ostenfelde und schoben sich mit diesem klasse Ergebnis in der Gesamtwertung auf den zweiten Rang. In Lienen nicht am Start waren die Chaos-Crew 1 und die Mannschaft aus Wettringen/ Mesum.

Einen Einstand nach Maß lieferte das Lienener E-Team ab. Die Vorjahressieger ließen es mit dem Vater/Tochter-Gespann Heinz und Tanja Mennemann, Julia Osterholz , Nadine Kubinke (Lienen) und Ulrike Hagedorn (Nettelstedt) so richtig knacken. Mit guten 25 Punkten Vorsprung fuhren sie einen deutlichen Sieg ein vor den Mannschaften aus Herdecke-Ende (2.), Ostenfelde (3.), Wettringen-Mesum (4.) und Westbevern.

Nadine Kubinke (Lienen) mit Ikarus und Goliath, zweite in der Dressur und Siegerin im Hindernisfahren Klasse E.

Nadine Kubinke (Lienen) mit Ikarus und Goliath, zweite in der Dressur und Siegerin im Hindernisfahren Klasse E. Foto: Anke Fleddermann-Ratz

Nach dem Sieg von Heinz Mennemann mit Arak in dem kombinierten Wettbewerb der Pony-Einspänner und Platz zwei für Tanja Mennemann und Noble Nando konnte auch Vereinskameradin Julia Osterholz mit ihrem Shetty-Gespann Oskar und Tessa (Dressur 3. Platz; Hindernis 5. Platz, Gelände 2. Platz) den kombinierten Wettbewerb für Zweispänner für sich entscheiden. Manfred Kull (ebenfalls Lienen) sicherte hier mit Escada und Caruso den dritten Platz. Es siegte Ulrike Hagedorn mit Bijou und Joliment aus Nettelstedt.

Weitere Stationen im Münsterländer MannschaftsCup sind die Fahrturniere in Dörenthe am 23. Juni (Klasse E), Westbevern vom 28. bis 30. Juni (Klassen E und A), Rheine-Mesum vom 6. bis 7. Juli (Klassen E und A), Ostenfelde vom 16. bis 18. August (E und A) sowie Greffen vom 21. bis 22. September (Klasse E). Die große Siegesfeier findet traditionell im Oktober statt. In diesem Jahr zeichnet der RFV Greffen für die Ausrichtung verantwortlich.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1712574?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F1794653%2F1825082%2F
Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Entscheidung im Rat: Unterkunft für verarmte EU-Bürger geplant
Nachrichten-Ticker