Rosendorf Classics des RV Seppenrade
Alexander Kernebeck leistet perfekte Maßarbeit

Gronau/Seppenrade -

Mit einer Hundertstel Sekunde Vorsprung gewann Alexander Kernebeck vom RV Gronau das Finale der Youngster Tour beim Hallenspringturnier des RV Seppenrade. Auf dem Stalypso-Sohn Santiago leistete er perfekte Maßarbeit.

Montag, 24.03.2014, 18:03 Uhr

Auf die Hundertstel genau hat Alexander Kernebeck seinen Sieg bei den Rosendorf Classics des RV Seppenrade abgepasst. 51,89 Sekunden benötigte der Reiter vom RV Gronau für seinen Triumph im Finale der Youngster Tour, einem Springen der Klasse S* für sieben- und achtjährige Pferde. Somit absolvierte er den Parcours am Sonntagmittag in genau einer Hundertstel Sekunde weniger als die lange Zeit führende Fabienne Graefe auf ihrer wieselflinken Cassini II-Tochter Cassina. Das war Maßarbeit auf dem Stalypso-Sohn Santiago .

Dabei hat der Wallach noch nicht viel Turniererfahrung. Sein Reiter war zwei Jahre lang für den Turniersport gesperrt, da bei Santiago 2011 bei den Weltmeisterschaften der jungen Springpferde in Lanaken eine verbotene Substanz entdeckt worden war. Seit November 2013 darf Kerne­beck wieder auf Turnieren starten. „Er ist noch nicht viele Springen auf diesem Niveau gegangen“, freute sich der Reiter nach seinem Erfolg. „Aber Santiago ist ein sehr vorsichtiges Pferd mit viel Vermögen, manchmal steht er sich allerdings noch selbst im Weg, wenn er zu flott werden will.“

Den Wallach hat der junge Reiter selbst angeritten und ausgebildet. Seit fünf Jahren kennen sich die beiden nun schon. „Wir haben ihn damals aufgrund seiner guten Abstammung gekauft“, so Kernebeck weiter. Ein Glücksgriff, den er nicht bereut. Denn Santiago entwickelt sich mehr und mehr zum perfekten Springpferd, das alles richtig machen will.

Auf Platz drei sprang im Finale der Youngster Tour der achtjährige Stakkato Gold-Sohn Sam mit seinem Reiter Christoph Hassenbürger vom RV Volmarstein. Die beiden benötigten 52,97 Sekunden für ihre fehlerfreie Runde und hatten am Vortag bereits eine M**-Prüfung der Youngster Tour für sich entscheiden können. Insgesamt blieben zwölf der 60 gestarteten Paare fehlerfrei.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2345084?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F2593238%2F2593270%2F
Nachrichten-Ticker