RV Albersloh
Gerlinde Balder siegt im „Oldie-Cup“

Albersloh -

Die Aktiven des RV Albersloh sammelten in den vergangenen Tagen erneut viele gute Platzierungen und polierten ihre ohnehin schon gute Saisonbilanz dabei weiter auf. Auch auf den Turnieren im benachbarten Rinkerode sowie in Handorf wussten die Albersloher mit guten Leistungen zu überzeugen.

Sonntag, 03.08.2014, 16:08 Uhr

Viele Aktive des RV Albersloh waren im Einsatz und sammelten erneut fleißig Schleifen. In Rinkerode machte Larissa Haves mit ihrem Pony „Naomi“ sowohl im Dressursattel als auch auf dem Springplatz eine gute Figur. In einem Dressurwettbewerb der Klasse E platzierte sich das junge Paar auf einen guten dritten Rang (WN 7,2). Mit einer harmonischen Runde in einem Springreiterwettbewerb erzielte Haves mit ihrem Pony Platz vier (WN 7,5).

Anna-Maria Sauerland startete mit ihrem Pferd „Unique“ in einer Dressurprüfung der Klasse E und sicherte sich zum Schluss den siebten Rang (WN 6,9).

In einer Dressurprüfung der Klasse A freute sich Julia Hövelmann mit „Denia“ über Platz fünf. Ihre Schwester Janina Hövelmann war ebenfalls auf dem Dressurviereck erfolgreich unterwegs. Sie landete mit „Domiro“ in einer Dressurprüfung der Klasse L auf dem fünften Rang (WN 6,9).

In einer Dressurprüfung der Klasse L auf Kandare erzielte Nadine Teupe mit ihrem Pferd „Pay Noser“ einen guten vierten Rang (WN 7,2). Annika Bloem ließ ihr junges Pferd „D´onna Felina“ in Rinkerode weiter neue Erfahrungen sammeln, die erfolgreich verliefen. In einer Dressurpferdeprüfung der Klasse A platzierten sich die beiden auf Platz sechs (WN 7,3). In einer Dressurpferdeprüfung der Klasse L hieß es für Bloem und „D´onna Felina“ am Ende Rang fünf (WN 7,5).

Auf dem Turnier in Rinkerode wurde ebenso eine weitere Wertungsprüfung des Oldie-Cups ausgetragen. In dieser Springprüfung ließ Gerlinde Balder auf „Canberra“ die Konkurrenz erfolgreich hinter sich und entschied die Prüfung vor Willi Zumdick auf „Maik“ für sich. Karl Schulze-Zuralst erreichte in dieser Prüfung auf „Dorian Gray“ den siebten Platz.

Auch die Geschwister Schulze-Zuralst waren wieder einmal erfolgreich unterwegs und ergatterten einige bunte Schleifen.

Paul Schulze-Zuralst landete mit „Dorian Gray“ in einem E-Springen mit Idealzeit auf dem Bronzeplatz und konnte sich zudem in einer Stilspringprüfung der Klasse A an siebter Stelle platzieren (WN 7,0). Seine Schwester Anna platzierte sich mit dem jungen „Sam“ in einer Eignungsprüfung an achter Stelle (WN 7,3) und in einer Dressurreiterprüfung der Klasse L ebenso auf dem achten Platz (WN 7,0).

Reinhard Lütke-Harmann startete in einer Springpferdeprüfung der Klasse A mit seinen Pferden „Carlotta“ und „Ibiskus“. Dort sicherte er sich den Silberrang und Platz fünf. In einer weiteren Springpferdeprüfung der Klasse A sicherte sich Lütke-Harmann mit „Carlotta“ den dritten Platz.

Platz zwei und zwei Mal Platz sechs gewann Reinhard Lütke-Harmann in einer Springpferdeprüfung der Klasse L mit den Pferden „Coke“, „Corona“ und „Contessa la Silla“. In einem L-Springen siegte der erfolgreiche Reiter mit „Artesse“ und platzierte ebenso „Picaro“ an neunter Stelle.

Mit zwei harmonischen Runden konnte sich Lütke-Harmann in einer Stilspringprüfung der Klasse M mit „Chocolat“ über den zweiten und mit „Contadur“ über den vierten Rang freuen.

Weiterhin zog es ihn zur Westfalenwoche in Handorf. Dort erreichte er in einer Springpferdeprüfung der Klasse M mit Qualifikation zum Bundeschampionat mit „Quadriga“ einen guten neunten Rang. In einem M**-Springen sicherte Lütke-Harmann sich mit „Fighting Luna“ den fünften Platz und in einem S-Springen den 19 Platz.

Christina Körkemeyer sicherte sich in Rinkerode in einer Stilspringprüfung der Klasse M mit „Cheeky on Cloud“ den dritten Platz (WN 7,8).

Auf dem Turnier in Nordbögge-Lerche hieß es für Körkemeyer und „Coolio“ am Ende in einer Springprüfung der Klasse L Platz vier. In einer Springprüfung der Klasse M* mit Siegerrunde musste sich dieses Paar knapp mit Platz zwei geschlagen geben. In dieser Prüfung konnte sich die Amazone ebenso mit „Cheeky on Cloud“ den siebten Platz ergattern.

Familie Peukert fuhr zum Turnier nach Schöppingen. Dort startete Ricarda Peukert in einer Dressurprüfung der Klasse A und freute sich auf „FS Dave“ über den Sieg in dieser Prüfung (WN 7,7).

Die Siegesserie für dieses Paar wurde auch in der Dressurreiterprüfung der Klasse A fortgesetzt. Die beiden siegten überlegen mit einer Wertnote von 8,4. In einer Dressurprüfung der Klasse E landete Peukert auf dem Silberrang (WN 7,7). Ihre Mutter Gudrun Peukert platzierte sich in einer Dressurreiterprüfung der Klasse A mit „Golden Gate N“ auf den fünften Platz (WN 7,4). Platz zwei belegte sie ebenfalls mit dem jungen Pony in einer Dressurprüfung der Klasse A (WN 7,5). In einer Dressurprüfung der Klasse L auf Trense reihte sich Peukert an vierter Stelle ein (WN 7,3), in einer Dressurprüfung der Klasse L auf Kandare erzielte sie den sechsten Platz (WN 6,7).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2652230?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F2593238%2F4845759%2F
WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Basketball: Pro B: WWU Baskets triumphieren mit 93:87 in Düsseldorf - Jojo Cooper mit 26 Punkten
Nachrichten-Ticker