Reitturnier am Stall Brinkmann
Heimsieg für Marius Brinkmann

Lüdinghausen -

Die Siegerschleifen gingen am zweiten Tag des U 25-Turniers in Lüdinghausen-Westrup überwiegend an Teilnehmer auswärtiger Vereine. Es gab am Samstag aber auch Ausnahmen . . .

Sonntag, 28.09.2014, 22:09 Uhr

Auf dem elterlichen Hof gewann Marius Brinkmann vom RV Lüdinghausen am Samstag mit Montero ein Stilspringen der Klasse M*.
Auf dem elterlichen Hof gewann Marius Brinkmann vom RV Lüdinghausen am Samstag mit Montero ein Stilspringen der Klasse M*. Foto: rtu

Die Siegerschleifen gingen am zweiten Tag des U 25-Reit- und Springturniers am Reitstall Brinkmann in Lüdinghausen-Westrup überwiegend an Teilnehmer auswärtiger Vereine.

Es gab am Samstag aber auch Ausnahmen – zum Beispiel in einem kombinierten Dressur- und Springwettbewerb, den Madeleine Roters vom RV Lüdinghausen auf Lanciano mit der Wertnote 7,8 für sich entschied. Ihre Klubkameradinnen Antonia Höcke und Mareike Thieme belegten auf Mastro´s Salivan und auf Cisna die Ränge drei und fünf. Antonia Höcke gewann auf Mastro’s Salivan einen Dressurwettbewerb mit der Wertnote 7,8. Ihre Teamkollegin Pia Krebber belegte auf Nancy mit der Wertnote 7,3 den vierten Rang.

In einer kombinierten Dressur- und Springprüfung der Klasse A setzte sich Johanna Schulze Thier vom RV von Nagel Herbern auf Ceon mit der Wertnote 8,4 an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Anna Resing auf Calinka vom RV Lüdinghausen wurde mit der Wertnote 7,7 Dritte, ihre Vereinskameradin Alina Scholz wurde auf Lanciano mit der Wertnote 7,5 Vierte vor Lena Hüsemann auf Rock Devil vom RV St. Hubertus Ascheberg, die mit der Wertnote 7,4 den fünften Rang erreichte.

Einen weiteren heimischen Erfolg feierte Leonie Alichmann auf Night Life in einer Stilspringprüfung der Klasse A*, die sie mit der Wertnote 8,4 gewann. Ihre Vereinskameradin Franziska Hölper entschied auf Come on mit der Wertnote 8,3 eine Stilspringprüfung der Klasse A** für sich.

Auf dem elterlichen Hof siegte Marius Brinkmann vom RV Lüdinghausen auf Montero mit der Wertnote 8,5 in einer Stilspringprüfung der Klasse M*. In diesem Wettbewerb landete Marie Ligges auf Cassandra vom RV von Nagel Herbern mit der Wertnote 8,0 auf dem sechsten Platz. In einer Springprüfung der Klasse M* platzierte sich Johannes Hülsmann auf Romy, ebenfalls vom RV von Nagel, ohne Abwurf hinter Leo Büscher vom RV Herbede-Ruhr auf dem zweiten Rang. In der zweiten Abteilung dieses Wettbewerbs belegte Marius Brinkmann auf Con Way ohne Abwurf hinter Andrea Hoppe vom RV St. Georg Münster ebenfalls den zweiten Platz. Marie Ligges erreichte auf Cassandra ohne Abwurf den fünften Platz.

Seinen Heimvorteil nutzte Eike Thamm, der für den RV Coesfeld/Lette startet, aber am Stall Brinkmann reitet. An den ersten beiden Turniertagen gewann er drei Prüfungen. Er siegte in einem M*-Stilspringen mit Queen Rubin und der Wertnote 8,0 sowie in einem geschlossenen A**-Stilspringen mit Chicago und der Wertnote 8,3 und in einer Springpferdeprüfung der Klasse A** mit Con Carlos und der Wertnote 7,9.

► Ein Bericht über den dritten Turniertag folgt in der morgigen Ausgabe.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2775124?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F2593238%2F4845758%2F
Februar-Frühling geht am Wochenende weiter
Pollenflug ärgert Allergiker: Februar-Frühling geht am Wochenende weiter
Nachrichten-Ticker