Coesfelder Kreisvierkampf
Billerbeck und Holsterbrink vorne

Kreis Coesfeld -

Beflügelt von lautstarken Anfeuerungsrufen absolvierten die Nachwuchsreiter aus dem Kreisverband Coesfeld die ersten beiden Disziplinen des Vierkampfs. Nach dem Laufen und Schwimmen liegen der RV Billerbeck in der Klasse E und die TG Holsterbrink in der Klasse A in Führung.

Dienstag, 04.11.2014, 19:11 Uhr

„Schneller! Das schaffst du noch! Zieh!“ Die rund 100 Vierkämpfer aus den Vereinen des Kreisreiterverbandes Coesfeld wurden am Sonntag sowohl beim Laufen als auch beim Schwimmen von ihren Teamkameraden, Freunden und Eltern lautstark angefeuert. Die Mädchen und Jungen im Alter von zehn bis 18 Jahren kämpften im ersten Teil des Kreisvierkampfs in den beiden Ausdauerdisziplinen um gute Zeiten, um ihrem Verein beste Voraussetzungen für die entscheidenden Disziplinen zu sichern. Die werden am nächsten Sonntag auf der Reitanlage des RV Billerbeck in Form einer Dressurprüfung und eines Stilspringwettbewerbs ausgetragen.

Die Laufstrecke in Billerbeck war für die Mädchen 800 Meter lang und für die Jungen 1000 Meter. Die Stimmung unter den Athleten war sehr gut. Insgesamt gab es elf Durchläufe. Auf den letzten rund 200 Metern wurden alle Läufer mit Hilfe der lautstarken Unterstützung durch die Zuschauer gewissermaßen über die Ziellinie getragen. Die meisten Punkte im Laufen erhielt die erst zehn Jahre alte Fiona Mönsters vom RV Coesfeld.

Dann absolvierten die Vierkämpfer den zweiten Teilwettkampf des Tages. Im Nottulner Schwimmbad stand die Disziplin 50 Meter Freistil auf dem Plan. Auch dort führte die lautstarke Unterstützung zu vielen persönlichen Bestzeiten. So konnte zum Beispiel Jana-Sophie Parthe vom RV Coesfeld ihre Trainingsbestzeit trotz eines misslungenen Startsprungs um zwei Sekunden unterbieten. Sie strahlte: „So eine Wettkampfatmosphäre verleiht einem noch einmal mehr Motivation und Kraft. Sie lässt einen über sich selbst hinauswachsen.“ Die schnellste Schwimmerin mit 32,1 sek war wie im Vorjahr Franziska Breivogel vom RV Holsterbrink.

In der Mannschaftswertung führt in der Klasse E unter 16 Teams der RV Billerbeck IV, dicht dahinter der RV Lüdinghausen III und II. Es folgen auf Rang sieben der RV St. Hubertus Ascheberg III, auf Platz neun der RV Seppenrade und auf Rang 15 Ascheberg II.

Die Gesamtwertung in der Klasse A wird von der TG Holsterbrink angeführt. Es folgen der RV Billerbeck I und RV Appelhülsen I. Unter acht Teams liegen der RV Lüdinghausen I auf Platz vier und der RV Ascheberg I auf Rang sieben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2853695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F2593238%2F4845756%2F
Nachrichten-Ticker