„Vinnumer Reitertage“
Zwei Siegerschleifen für Katrin Wolf

Vinnum -

Am vorletzten Tag des Turniers beim RV Lützow Selm-Bork-Olfen sammelten die Reiter noch einmal mächtig Schleifen. Gleich zwei goldene sicherte sich Katrin Wolf mit Captain Collin.

Montag, 08.08.2016, 18:08 Uhr

Florian Karns und London‘s La Vie platzierten sich in einer Springprüfung der M**-Klasse als Siebte.
Florian Karns und London‘s La Vie platzierten sich in einer Springprüfung der M**-Klasse als Siebte. Foto: Marco Steinbrenner

Große Freude bei Katrin Wolf : Die Reiterin des RV Senden gewann am Samstag mit ihrem Pferd Captain Collin bei den „ Vinnumer Reitertagen “ die Dressurprüfung der Klasse L. Wolf erhielt von den Richtern die Wertnote 7,8.

Doch damit nicht genug: Auch in der L-Dressur mit Kandare war Wolf mit Captain Collin, nicht zu bezwingen. Die Sendenerin erhielt diesmal als Wertnote die 7,7. Julia Helmig (RV Seppenrade ) belegte in der Klasse M**-Prüfung mit ihrem Pferd Davenport und 65,729 Prozent Rang sieben. Die Reiterpaare in der Dressurprüfung der Klasse S* wurden in zwei Gruppen (gerade sowie ungerade Startnummer) aufgeteilt. Es siegten Ursula Koert-Kramer (RV Schwerte) auf Pele mit 70,132 Prozent sowie Jutta Zimmermann vom RV Rhede-Krommert mit Amaro Abano (72,368).

Einer von vielen Höhepunkten am vorletzten Turniertag in Vinnum war die M*-Punktespringprüfung unter Flutlicht. Lena Hohenlöchter vom RV Lüdinghausen belegte auf Chocolate Brownie mit 65 Zählern und 64,93 Sekunden Rang drei. Der fünfte Platz ging mit 59 Punkten sowie einer Zeit von 60,08 Sekunden an Patrick Hellkuhl (RV Seppenrade) mit Cornwell.

64 Reiterpaare hatten sich für die Springprüfung der Klasse S* angemeldet. Ohne Abwurf und Zeitüberschreitung blieben 14 Reiter mit ihren Pferden. Markus Merschformann (RV Osterwick) auf Quercus vd Mespel erreichte nach 57,99 Sekunden das Ziel und gewann die Konkurrenz. Einen sehr guten vierten Platz belegte Marius Brinkmann vom RV Lüdinghausen, der mit Cidan 62,61 Sekunden für den anspruchsvollen Parcours benötigte. Niklas Braun (RV Seppenrade) und Dalaris wurden mit einem Abwurf und 71,09 Sekunden auf Rang 21 ebenfalls noch platziert.

In der Springprüfung der Klasse M** war Martin Habernoll vom RV Lüdinghausen auf Casadora einer von sieben Reitern der zweiten Abteilung, der den Parcours fehlerfrei beendete. Aufgrund der Zeit von 69,08 Sekunden reichte es für Habernoll allerdings nur zu Platz sieben. Florian Karns (RV Seppenrade) kam mit London´s La Vie in Abteilung vier ohne Abwurf und nach 61,62 Sekunden ebenfalls auf Position sieben.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4214495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F4845729%2F4845734%2F
Spielen sonntags verboten
Der Schulhof der ehemaligen Josefsschule an der Hammer Straße: Hier, ist, wie auf allen Schulhöfen städtischer Schulen, das Spielen am Sonntag verboten.
Nachrichten-Ticker