Reiten: RV Rinkerode
Lechtermann setzt sich an die Spitze

Rinkerode -

Zahlreiche Erfolge feierten die Rinkeroder Reiter am vergangenen Wochenende.

Dienstag, 13.09.2016, 16:09 Uhr

Auch der Rinkeroder Nachwuchs blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück.
Auch der Rinkeroder Nachwuchs blickt auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Foto: RV Rinkerode

Das Wochenende stand für die RVR-Turnierreiter unter einem guten Stern. Nicole Lechtermann setzte mit „Cativa“ auf der Reitanlage Triebus-Fallenberg in Sendenhorst ihre Siegesserie fort. Mit der Wertnote 8,4 setzte sich das Paar in einer Stilspringprüfung der Klasse M an die Spitze. In einer Springprüfung der Klasse L rangierte das Paar außerdem an vierter Stelle vor Vereinskollegin Sophie Richter mit „Capitano“ auf Rang sieben. Sophie Richter freute sich außerdem mit der Wertnote 7,1 über einen achten Platz in der Springprüfung der Klasse A** nach Weg und Zeit.

Ihre Schwester Hannah Richter sicherte sich in der gleichen Prüfung mit „Cera“ den vierten Platz. In einer weiteren Stilspringprüfung der Klasse A gab es für das Paar außerdem den fünften Platz (WN 7,7). Auch bei den Ponys war Hannah Richter erfolgreich unterwegs. Mit „Nala“ platzierte sie sich in der Ponystilspringprüfung der Klasse L an dritter Stelle (WN 8,2).

Jule Weber stellte „Coco GD “ in einer Springprüfung der Klasse A** vor und rangierte an sechster Stelle. In der Springpferdeprüfung der Klasse A** zeigte das Paar eine tolle Runde und freute sich mit der Wertnote 7,8 über den zweiten Platz.

Ebenfalls in der Springprüfung der Klasse A** am Start war Heinrich Große-Dütting mit „Chocolate GD“. Das Paar platzierte sich an neunter Stelle.

Auf dem Dressurviereck vertraten Luca Peveling und Lea Rieping erfolgreich die Farben des RVR. Luca Peveling rangierte mit „Lavalino“ in einer Dressurprüfung der Klasse A an achter Stelle. Lea Rieping stellte „Mr. Nugget“ in einer Dressurprüfung der Klasse A** vor und sicherte sich den vierten Platz.

Äußerst erfolgreich war an diesem Wochenende auch der RVR-Nachwuchs. Einen Doppelsieg erzielte Linus Surmann mit „Ghandy“. Er setzte sich sowohl im Springreiterwettbewerb (WN 8,3), als auch im Reiterwettbewerb für Jungen (WN 8,0) an die Spitze. Außerdem belegte er den fünften Platz im Dressurreiterwettbewerb (WN 7,6). Mit der Wertnote 7,4 reihte sich in dieser Prüfung Lisanne Schlieper mit „Zippo“ an neunter Stelle ein. In einer Dressurprüfung der Klasse E freute sich das erfolgreiche Paar dann über den vierten Platz (WN 7,2).

Carlotta Tietjen mit „Bonito“ und Jolina Hornert mit „Britania“ belegten im Springreiterwettbewerb die Plätze fünf und sieben. Melissa Hornert erritt mit „Britania“ im Reiterwettbewerb mit der Wertnote 7,6 den tollen Bronzerang.

Pauline Spitthöver ging mit „Topolino“ ebenfalls im Reiterwettbewerb an den Start und freute sich über Platz zehn (WN 7,3), vor Anna Arden ebenfalls auf „Topolino“ auf Rang zwölf.

Verena Beckamp war in Appelhülsen siegreich. Mit „Lahron“ ließ sie in einer Punktespringprüfung der Klasse L die Konkurrenz hinter sich. Esther Lükens setzte in einer Springprüfung der Klasse S auf ihr Erfolgspferd „Florino“ und platzierte sich an 23. Stelle.

In Telgte ging ein weiterer Sieg auf das RVR-Konto. Mit Lea Scheffer und „Lady Weinberg“ stand in der Stilspringprüfung der Klasse A ebenfalls ein RVR-Paar vorne (WN 8,1). Charlotte Voß ging dort mit „Shadow“ im Reiterwettbewerb an den Start und freute sich über den fünften Platz (WN 7,2).

Drei RVR-Nachwuchstalente trugen sich in der Gesamtwertung des „Junior Pott´s Pokals“ in die Platziertenlisten ein. Lioba Kruth sicherte sich den dritten Platz, vor Linus Surmann auf Rang sieben und Jolina Hornert auf Rang acht.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4300949?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F4845729%2F4845733%2F
Nachrichten-Ticker