Reiten: Altkreis Lüdinghausen
Eva Resing vom RV Lüdinghausen strahlt nach dem Jugendturnier

Bezirk Lüdinghausen -

Der RV St. Georg Werne entthronte den Seriensieger RV Lützow Selm-Bork-Olfen. Der Gastgeber beim Jugendturnier des Altkreises Lüdinghausen feierte einen Doppelsieg. Grund zum Strahlen hatte auch Eva Resing vom RV Lüdinghausen.

Dienstag, 14.03.2017, 06:03 Uhr

Aus den Händen von Ludger Schulze Zumkley vom Altkreis-Verband bekam Eva Resing vom RV Lüdinghausen den Pokal für ihren Sieg in der Springmeisterschaft überreicht.
Aus den Händen von Ludger Schulze Zumkley vom Altkreis-Verband bekam Eva Resing vom RV Lüdinghausen den Pokal für ihren Sieg in der Springmeisterschaft überreicht. Foto: privat

Viermal in Folge hatte der RV Lützow Selm-Bork-Olfen die Jugendmeisterschaft des Reiterverbandes Altkreis Lüdinghausen gewonnen. Die Erfolgsserie ist am Sonntag gerissen. Der RV St. Georg Werne nutzte seinen Heimvorteil und holte nicht nur den Titel, sondern auch den zweiten Platz. Zum Siegerteam gehörten Josephine Schulze-Bisping, Juliet Reckers, Hannah Kosanetzki und Simon Möllmann. Den dritten Platz nach Vormustern, Dressur und Springen auf A-Niveau erkämpfte sich die Equipe des RV Lüdinghausen um Reitlehrerin Jana Jostmeier im abschließenden Springen mit vier Null-Fehler-Runden. Das schaffte sonst keine Mannschaft. Für Lüdinghausen starteten Klara Rolf mit Cascara, Antonia Höcke mit Catalunia, Lara Tönnissen mit Mastro’s Salivan und Eva Resing mit Ro­yal Dreamer.

Mit dem vierten Platz musste sich diesmal der RV Lützow um Reitlehrer Michael Potthink zufriedengeben. Der RV St. Hubertus Ascheberg um Reitlehrerin Damaris Bröcker belegte den fünften Rang mit Jule Schulze Pellengahr auf Aronia, Johanna Brentrup auf Fiesta, Antonia Brentrup auf Frida und Theresa Sandhowe auf Little Lusche.

Ein paar mehr Mannschaften hätten wir schon gerne gehabt.

Heinrich Schwert vom RV Werne

Die Einzelmeisterschaft der Kombinierten Prüfung gewann Rebecca Borkenfeld vom RV Lützow mit Carlo. Eva Resing vom RV Lüdinghausen sicherte sich auf Cortina die Springmeisterschaft. Dritte wurde Vereinskollegin Antonia Höcke mit Mastro’s Salivan. Die Dressurmeisterschaft gewann Katharina Möller vom RV Werne mit Thalia. Auf Rang drei landete Annika Gebbe vom RV Seppenrade mit Davenport.

In diesem Jahr gingen beim Altkreis-Jugendturnier nur vier Vereine mit fünf Teams an den Start. „Ein paar mehr Mannschaften hätten wir schon gerne gehabt“, sagte der Werner Reitlehrer Heinrich Schwert. „Aber das Niveau war hier dennoch hervorragend, was schon an den Noten abzulesen ist. Lüdinghausen und Lützow waren auch sehr stark.“ Der RV Seppenrade konnte kurzfristig doch keine Mannschaft stellen. „Zwei Reiterinnen waren nicht fit und konnten deshalb nicht starten“, erklärte Reitlehrer Hubert Schürhoff. „In zwei Wochen sieht das aber wieder besser aus.“ Dann richtet der RV Coesfeld/Lette das Jugendturnier des Kreisverbandes Coesfeld aus.

In Werne gewann Florian Karns vom RV Seppenrade im Rahmenprogramm mit London’s La vie ein L-Springen und mit Camaxima ein M*-Springen mit Stechen. Ann-Kathrin Helmig wurde mit Cassilo Dritte und Niklas Braun mit Dalaris Sechster.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4701013?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F4845725%2F4845726%2F
Vainstream gibt erste Acts bekannt
Rock-Festival: Vainstream gibt erste Acts bekannt
Nachrichten-Ticker