Reiten: Turnier des RSC Buchenhof
Hans-Thorben Rüder gewinnt S-Springen

Laggenbeck -

Das Highlight des dreitägigen Reitturniers auf der Anlage des RSC Buchenhof war die Springprüfung der Klasse S* mit Stechen am Sonntagnachmittag. Strahlender Sieger am Ende: Hans-Thorben Rüder vom Fehmarnschen Ringreitverein.

Montag, 18.09.2017, 00:09 Uhr

Hans-Thorben Rüder und Upsala waren die strahlenden Sieger.  
Hans-Thorben Rüder und Upsala waren die strahlenden Sieger.   Foto: Lisa-Sophie Daut

Insgesamt elf Reiter blieben fehlerfrei und qualifizierten sich somit für das anschließende Stechen. Spannender hätte es nicht sein können. Bereits der erste Starter im Stechen lieferte erneut eine Nullrunde ab. Und die war nicht nur fehlerfrei, sondern auch noch ziemlich schnell: Hans-Thorben Rüder ritt mit seiner 13-jährigen Holsteiner Stute Upsala enge Wendungen, sodass er den Parcours in 31,34 Sekunden absolvierte. Nur wenig später ließ Thomas Holz aus Greven als dritter Starter im Stechen nichts unversucht, um den Sieg nach Hause zu holen, doch trotz der großen Galoppade seines 7-jährigen Westfalen-Hengstes Clooney kam er nach 31,66 Sekunden ins Ziel und rangierte sich somit hinter Rüder. Auch den folgenden Reiterinnen und Reitern gelang es nicht, die Zeit von Hans-Thorben Rüder zu toppen.

Als letzte Starterin ging Greta Reinacher vom RV Osterwick mit Cortina an den Start. Sie holte alles aus der 12-jährigen Westfalenstute heraus und kam nach 32,44 Sekunden aus dem Parcours. Dies bedeutete für Greta Reinacher also Rang 3 hinter Thomas Holz auf Platz 2 und dem Sieger Hans-Thorben Rüder. Pia Wernke aus Handorf-Langenberg rangierte sich in dieser Prüfung auf Platz 4 und Annette Hardinghaus aus Mettingen belegte Platz 5.

„Die Bedingungen waren wirklich gut und wir hatten auch Glück mit dem Wetter. Es war ein sehr schöner Parcours, der im Umlauf gut zu reiten war und das Stechen ist mir gut geglückt, besonders das Ende“, resümierte der glückliche Sieger Hans-Thorben Rüder.

Ein weiterer Höhepunkt des Reitturniers mit dem Schwerpunkt auf dem Springsport war die Zeitspringprüfung der Klasse S* am Samstag. Hier siegte Lokalmatador Jan Wormstall vom gastgebenden Verein auf Quimba Rubin. Damit verwies er Julius Reinacher vom RV Osterwick und seinen Vereinskameraden Jannes Schultewolter auf die Plätze 2 und 3. Hermann Ostendarp (ZRFV Borken) platzierte sich an 4. Stelle und Hans-Thorben Rüder sicherte sich Platz 5.

Auch die lokal ansässigen Reiter konnten an diesem Wochenende viele Prüfungen für sich entscheiden: Schon am Freitag siegte Dennis Huser (ZRFV Riesenbeck) in den Springpferdeprüfungen Kl. A** und M, Evelyn Beyer (RV Mettingen) gewann die Springpferde L und Marlene Rösch (RV Hopsten) bekam die goldene Schleife im Stil-Springwettbewerb. Maja Becker vom gastgebenden Reitverein wurde Erste in der Springprüfung Kl. E und Vereinskollege Hannes Engels entschied eine Abteilung des A*-Springens für sich.

Am Samstag siegte Charleen Seifert (ZRFV Laggenbeck) im Dressur-Wettbewerb und Reiterwettbewerb, wo sich auch Leni Büscher (ebenfalls Laggenbeck) einen ersten Platz sicherte. Jens Wibbeling (RV Hopsten) gewann das Stil-A**.

Sonntag siegte dann Nils Jeurink ( RSC Buchenhof) im L-Springen und Lisa Tebbe (RV Ibbenbüren in der Führzügelklasse.

„Die Vorbereitungszeit war sehr feucht und dadurch nicht sehr motivierend, aber im Endeffekt haben wir Glück gehabt, dass wir an allen drei Tagen ordentliches Wetter zum Reiten hatten“, zog Buchenhof-Sportwart Franz-Josef Krüer lächelnd sein Fazit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5161667?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Nachrichten-Ticker