Reiten: Dressur Late Entry auf dem Hof Schulze Niehues
Kevin Thomas vom RFV Milte-Sassenberg landet Start-Ziel-Sieg

Warendorf -

Nach zwei Tagen Springsport mit seinen ganzen Facetten ging es am Donnerstag auf dem Hof Schulze Niehues sehr viel ruhiger zu. Vier Prüfungen standen für das Dressur Late Entry auf dem Plan, die heimischen Reiter machten dabei eine sehr gute Figur.

Freitag, 09.03.2018, 16:03 Uhr

Kevin Thomas (RFV Milte-Sassenberg), hier mit Delacour in der Dressur Klasse S*/Prix St. Georges, gewann mit Feanor die Youngster-Dressur der Klasse M*.
Kevin Thomas (RFV Milte-Sassenberg), hier mit Delacour in der Dressur Klasse S*/Prix St. Georges, gewann mit Feanor die Youngster-Dressur der Klasse M*. Foto: R. Penno

Gleich zum Auftakt, einer Dressurprüfung der Klasse M**, gab es einen Sieg für Annika Struß. Die Reiterin des RFV Milte-Sassenberg stellte Donner Boy vor, ein 14 Jahre alter Westfale im Besitz von Ludger Schulze Niehues, und setzte sich als vorletzte Starterin dieser Prüfung noch an die Spitze. Diese musste sich Annika Struß mit Anna-Katharina Tepel (RV Fritz Sümmermann Fröndenberg) teilen, die mit Francesco wie die Warendorferin auf 67.353 Prozent kam. Auch der dritte Rang ging nach Warendorf: Anna-Katharina Müller (RFV Warendorf) und Andy Ray erreichten 67.157 Prozent.

In der sich anschließenden Youngster-Prüfung für sechs- bis neunjährige Pferde trumpfte Kevin Thomas (RFV Milte-Sassenberg) auf. Die Vorstellung mit Feanor belohnten die Richter mit der Wertnote 7.5, das erste Paar der Prüfung hatte vorgelegt und wurde auch nicht mehr überholt.

Petra Stroetmann gewinnt Prix St. Georges

In den beiden S-Dressuren zeigten sich die heimischen Vertreter als gute Gastgeber und ließen anderen Paaren den Vortritt. In der Dressur der Klasse S*, die als Prix St. Georges ausgetragen wurde, überzeugte Petra Stroetmann vom RV St. Hubertus Wolbeck die Richter mit einer sehenswerten Runde im Sattel von Damon‘s Divarouge – mit 72.018 Prozent ging die Siegerschleife an das Paar aus Münster. Daniela Hacheney (Fröndenberg) mit Dalai rubin und 71.447 Prozent sowie Petra Middelberg (Lienen) mit Barclay und 71.096 Prozent hatten zunächst vorgelegt und reihten sich dann auf den Rängen zwei und drei ein. Annika Struß schaffte es mit Declaire (69.123) als Siebte in die Platzierung.

Die Siegerschleife der Youngster-Prüfung auf S-Niveau ging an Stefanie Wolf (Krüsterhof Voerde) und Elton John, die für den RSV Krefeld startende Warendorferin Jessica Süss wurde mit Duisenberg Vierte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5578417?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Nachrichten-Ticker