Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm
Magdalene Noga zweimal auf dem Bronzerang

Vorhelm -

Spannende Wettbewerbe sahen die Reitsportfans am Wochenende beim Turnier des RFV Enniger Vorhelm. Einige Platzierungen gab es auch für Starter des gastgebenden Vereins. Vor allen Margarete Noga überzeugte.

Montag, 09.07.2018, 14:38 Uhr

Leonie Schulze-Henne vom RFV Ahlen war eine von zahlreichen heimischen Reiterinnen, die beim Turnier des RFV Enniger-Vorhelm an den Start gingen.
Leonie Schulze-Henne vom RFV Ahlen war eine von zahlreichen heimischen Reiterinnen, die beim Turnier des RFV Enniger-Vorhelm an den Start gingen. Foto: Heinz Schwackenberg

Dieses Reit- und Springturnier ist in der Geschichte des RFV Enniger-Vorhelm nicht etwa eines von vielen. Es hat schon einen besonderen Stellenwert. Von Freitag bis Sonntag wurde auf der Reitanlage in der Bauerschaft Balhorn zugleich ein runder Geburtstag gefeiert, der 70. in der Geschichte des traditionsreichen Vereins. Zahlreiche Starter hatten für das attraktive Prüfungsspektrum genannt und lieferten sich viele spannende Wettkämpfe.

Vor den Erfolg haben die Götter bekanntlich den Schweiß gesetzt. Und so mussten sich die Amazonen und Reiter Freitag zum Auftakt der Pferdeleistungsschau einer beinharten Konkurrenz erwehren, wenn sie in den Kreis der Platzierten einrücken wollten. Dies gelang Anna-Sofie Weber (RFV Ostönnen), die Fiene in der Dressurpferdeprüfung der Klasse L vorstellte. Für die ihr zuerkannte Wertnote 7.80 gab es die goldene Schleife. Auf den Edelmetallrängen folgten Irmgard Pentrop (RV Albersloh) mit Sansibar (WN 7.60) und Julia Grunert (RFV Alverskirchen-Everswinkel) auf Disneys Fairytale (WN 7.50).

Gastgeber in Dressurreiterprüfung auf Platz drei

Parallel hierzu bahnte sich die Entscheidung bei der ersten Abteilung in der Dressurreiterprüfung der Klasse L an. Reinhild Meier (RFV Alverskirchen-Everswinkel) dominierte hierbei das Starterfeld mit Daddy´s Darling (WN 7.70). Melanie Kleine Beckmann (PSV Wessenhorst) auf HB Daim (WN 7.00) und Magdalene Noga (RFV Enniger-Vorhelm) auf Florenz K (WN 6.70) reihten sich nachfolgend im Kreis der platzierten Starter ein.

Auf dem Turnierplatz wurden derweil die jungen Springpferde auf A*-Niveau vorgestellt. Hier gaben Friederike Junker (RFV Soest-Bad Sassendorf) und Sause den Ton an (WN 8.00).

In der Springpferdeprüfung der Klasse A* war An­dre Horstmann (RFV Alverskirchen-Everswinkel) mit Cala Mandia (WN 8.20) der Konkurrenz voraus. Dennis Lilienbecker (RFV Warendorf) und Qrack (WN 8.10) wurden mit Silber belohnt. Rene Sontag (RV Geisterholz) auf Carino und Reinhard Lütke-Harmann (RV Albersloh) auf Chassis teilten sich Platz drei (WN 8.00).

In den Springpferdeprüfungen der Klasse L* landete der Albersloher Reiter jeweils einen Doppelsieg. Auf L-Basis sammelte er mit Cadoro 8.10 und Chassis 7.80 Punkte ein. Im mittelschweren Bereich führten ihn Cuba Libre V (WN 7.80) und Chou-Chou (WN 7.60) zu Gold und Silber.

Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018

1/79
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten: Turnier des RFV Enniger-Vorhelm 2018 Foto: Heinz Schwackenberg

Am Samstag wurde auch im Dressurviereck auf M-Niveau geritten. Hier kontrollierte Sophie Schulte-Filthaut (RV Fröndenberg) mit Lanieros das Feld (WN 7.50).

Bei der auf Trense zu reitenden Dressur der Klasse L* war Karen Beulig (ZRFV Rietberg-Druffel) der Konkurrenz in der ersten Abteilung mit Samburi voraus (WN 7.10). Bronze ging wieder an Magdalene Noga (RFV Enniger-Vorhelm) auf Florenz K (WN 6.70). Alina Rose (RV Ahlen) und Andorra la velle wurden an siebter Stelle notiert (WN 6.30). In der zweiten Abteilung siegte die Albersloherin Irmgard Pentrop auf Sansibar (WN 7.50).

Georg Koll legt rasanten Ritt hin

Wenn hohes Tempo ausschlaggebend sein soll, sind Georg Koll (RFV Alverskirchen-Everswinkel) und Schikri H schwer zu schlagen. Sie dominierten im L-Springen die erste Abteilung mit einem fehlerfreien Ritt in 45,82 Sekunden. Es war aber ein knapper Vorsprung, denn schon mit 45,97 Sekunden folgte der Westbeverner Reiter Tim Kolkmann auf Florentina.

In der zweiten Abteilung, ging es noch flotter. Dort siegte Marvin Hawighorst (RFV von Nagel Herbern) auf Catar mit einer strafpunktfreien Runde in 44,90 Sekunden. Alexander Rottmann (RFV Vornholz) auf Pythia D (0/45.40) und Kay Brüggemann (RFV Milte-Sassenberg) auf Coco (0.00/48.74) fügten sich nachfolgend in die Platzierung ein.

In der Stilspringprüfung der Klasse L ließ Johanna Horstmann (RFV Alverskirchen-Everswinkel) mit Concorda das Starterfeld in der ersten Abteilung hinter sich (WN 8.40). Die gleiche Wertnote erzielte Andreas Böckmann (Alverskirchen-Everswinkel) auf Con Corazon in der zweiten Abteilung.

► Ein Bericht zu den Prüfungen am abschließenden Turniertag folgt.

Platzierungen der heimischen Reiter

Dressurreiterprüfung Kl. L* (geschlossene Prüfung), Abt. A (0.00 – 44 RLP): 3. Magdalene Noga (RFV Enniger-Vorhelm), Florenz K, WN 6.70; Abt. B (45 und mehr RLP): 1. Linda Förster (RV Ahlen), Quando, WN 8.10.

Dressurreiterprüfung Kl. A (geschl. Prüfung), Abt. B (10 und mehr RLP): 2. Maxima Hohenhorst (RV Ahlen), Dos Barrios, WN 8.00.

Stilspringprüfung Kl. L (geschl. Prüfung), Abt. B (67 RLP und mehr): 3. Linda Förster (RV Ahlen), Quando, WN 8.00.

Dressurreiterprüfung Kl. A (geschl. Prüfung), Abt. A (0 – 9 RLP): 2. Saskia Kind (RFV Enniger-Vorhelm), Cocolina, WN 7.50.

Reiterwettbewerb (Schritt, Trab, Galopp), Abt. A (Jg. 00 - 05): 1. Amelie Fischer (RFV Enniger-Vorhelm), Flippers Whoopyh, WN 7.50.

Reiterwettbewerb (Schritt, Trab, Galopp), Abt. A (Jg. 00 - 05): 1. Amelie Fischer (RFV Enniger-Vorhelm), Flippers Whoopyh, WN 7.50.

Dressurprüfung Kl. L* auf Trense, Abt. A (0 – 51 RLP): 3. Magdalene Noga (RFV Enniger-Vorhelm), Florenz K, WN 6.70;

...
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5890536?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Nachrichten-Ticker