Reiten: Vielseitigkeit
Klimkes Asha besteht in Varsseveld den WM-Test

Münster -

Vor der WM der jungen Vielseitigkeitspferde im Oktober sieht sich Ingrid Klimke mit Asha auf dem richtigen Weg. Beim Turnier in Varsseveld wurde die Reitmeisterin Elfte. Auch Tochter Greta Busacker durfte einen Erfolg vermelden.

Sonntag, 30.09.2018, 20:11 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 30.09.2018, 19:08 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 30.09.2018, 20:11 Uhr
Ingrid Klimke mit Asha, hier in Renswoude
Ingrid Klimke mit Asha, hier in Renswoude Foto: imago/Ingo Wächter

Eine Woche nach der geplanten, aber dem starken Regen in Waregem zum Opfer gefallenen Trainingsrunde unter Wettkampfbedingungen konnte Ingrid Klimke ihre Stute ­Asha dem erhofften WM-Test unterziehen. Im niederländischen Varsseveld belegte die Münsteranerin Rang elf und blickt nun zuversichtlich den Titelkämpfen für junge Vielseitigkeitspferde (17. bis 21. Oktober) in Le Lion d’Angers entgegen.

„WM-Test bestanden, Asha ist eine klasse Runde im Gelände gegangen und hat alle Klippen gemeistert. Das war sehr souverän“, sagte Klimke nach der kurzen Zwei-Sterne-Prüfung. Fehlerfrei blieb das Duo auf dem Kurs, die 7,2 Strafpunkte für das Überschreiten der erlaubten Zeit waren einkalkuliert. Zuvor hatte Asha die Dressur (Klimke: „Da war sie etwas aufgeregt“) mit 30,4 Zählern abgeschlossen, hinzu kamen vier Punkte für einen Abwurf im Springen.

Ohne einen solchen blieb Siena just do it in dem mit einem Stern versehenen Wettbewerb. Allerdings merkte man der sechsjährigen Stute im Gelände ihre Unerfahrenheit an, zwei Vorbeiläufer waren auf dem schweren Kurs die Folge. „Ihr fehlt noch die Routine, da ist sie noch zu grün“, erklärte Klimke.

Für das beste Familienergebnis sorgte ihre Tochter Greta Busacker. Sie belegte in der langen Ein-Stern-Prüfung mit Coco Maurice und 31,3 Punkten – dies war ihr Dressurresultat – den dritten Platz. Es siegte Karin Donckers (Belgien) mit Hamilton vor ihrem Landsmann Christian Chabot mit Barlison.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6090231?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Startklar für den Reifenwechsel
Mit immer größeren Reifen haben es die Handwerksbetrieb zu tun. Peter Voß, Obermeister der Vulkaniseur-Innung Münster, verzeichnet bereits eine wechselfreudige Kundschaft, die von Sommer- auf Winterreifen umsteigt. Der Terminkalender in der Werkstatt füllt sich.
Nachrichten-Ticker