Reiten: Trainingstag
Tipps vom Experten: Paul Gummelt beim RFV Gustav Rau Westbevern

Westbevern -

Paul Gummelt schaute genau hin, gab Tipps und Anregungen. Der erfahrene Wertungsrichter leitete den Trainingstag des RFV Gustav Rau Westbevern. Bei der vierten Auflage vermeldete der Jugendvorstand des Vereins einen Rekord.

Dienstag, 05.03.2019, 05:00 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 17:44 Uhr
92 Reiter sattelten in Vadrup beim Trainingstag ihre Pferde. Richter Paul Gummelt (vorne rechts) gab wertvolle Tipps.Wertungsrichter Paul Gummelt gab den Reitern direkt nach ihrem Auftritt wertvolle Tipps und Anregungen.
92 Reiter sattelten in Vadrup beim Trainingstag ihre Pferde. Richter Paul Gummelt (vorne rechts) gab wertvolle Tipps.Wertungsrichter Paul Gummelt gab den Reitern direkt nach ihrem Auftritt wertvolle Tipps und Anregungen. Foto: Niemann

„Ich will auf Augenhöhe mit den Aktiven und nicht nur Richter, sondern auch Kumpel sein“, stellte Paul Gummelt heraus. „Das stärkt das Vertrauen und die Verbundenheit zu den Reitern. Sie alle waren heute lernfähig, nahmen die Tipps gerne an. Ich freue mich immer, nach Westbevern zu kommen.“ Der Wertungsrichter war voll des Lobes nach seinem Besuch beim RFV Gustav Rau. „Großes Kompliment an die Mitglieder des Jugendvorstands, der alles bestens für den Trainingstag unter Turnierbedingungen vorbereitet hat“, betonte Gummelt.

92 Teilnehmer, eine Rekordzahl, nahmen die Gelegenheit wahr, sich weiterzubilden und Erfahrungen zu sammeln. Dass die vierte Auflage auf eine so große Resonanz stieß, freute das Team des Jugendvorstands. „Das ist natürlich super und macht uns allen Spaß, diesen Reitsporttag auszurichten“, sagten die Jugendvorsitzende Kathrin Kolkmann und Nina Stegemann, die Ideengeberin des Trainingstages.

Es ist immer wichtig, dass ein Reiter auch Fehler bei sich sucht.

Paul Gummelt

Gummelt schaute den Aktiven bei den Ausführungen in der Dressur (bis Klasse S) und beim Springen (Klassen E bis M) über die Schulter und gab ihnen anschließend Tipps und Anregungen. Der erfahrene Richter nahm sich nach jedem Ritt Zeit für eine ausführliche Kritik. „Vorausschauend denken und reiten, die Anlehnung an das Pferd finden, damit man zu einer Einheit wird“, gab Gummelt den Teilnehmern mit auf den Weg.

„Ein toller Nachwuchs, alle machen sehr gut mit“, hob Gummelt hervor. „Ich sehe viele Reiter bei meinen Besuchen hier wieder und freue mich über ihre sportliche Entwicklung. Es ist immer wichtig, dass ein Reiter auch Fehler bei sich sucht, wenn es mal nicht so rund läuft, wie er sich das vorgestellt hat. Oft wird alles auf das Pony oder Großpferd abgewälzt.“

Paul Gummelt macht das klasse, er hat ein Händchen dafür.

Petra Weiligmann

Sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene absolvierten die vorgegebenen Elemente im Parcours und stellten sich einer Bewertung. „Jedes Wort des Richters kommt bei den Teilnehmern an, jeder Hinweis sitzt. Alles zum eigenen Leistungsstand und Tipps zur Verbesserung vom Fachmann werden dankend angenommen. Paul Gummelt macht das klasse, er hat ein Händchen dafür“, lobte die Vereinsvorsitzende Petra Weiligmann. „Unser Jugendvorstand ist sehr engagiert. Er hat dafür gesorgt, dass der Trainingstag unter Wettkampfbedingungen zu einer festen Einrichtung geworden ist. Erfreulich ist auch, dass viele Pferdsportliebhaber die Veranstaltung verfolgen.“

Die Westbeverner freuen sich nun auf das Hallenjugendreitturnier des RFV Gustav Rau am 30. und 31. März (Samstag und Sonntag) in der Vereinshalle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6445565?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Autokorso fürs Eheglück
Die Kultur türkischer Hochzeiten: Autokorso fürs Eheglück
Nachrichten-Ticker