Reiten: Turnier in Wadersloh
Sebastian Holtgräve-Osthues und Eldorado schnell und fehlerfrei

Kreis Warendorf -

Für die Spring- und Dressurreiter der heimischen Region bleibt der RV „St. Georg“ Wadersloh eine gute Adresse. Pfingstsamstag bis -montag richtete er seine Pferdeleistungsschau auf seiner Reitanlage an der Winkelstraße aus. Auf der Zeittafel standen hierbei 35 Prüfungen, die vom Führzügelwettbewerb bis zum Springen der Klasse S* reichten.

Dienstag, 11.06.2019, 14:50 Uhr aktualisiert: 13.06.2019, 15:46 Uhr
Valentin Valkov von RFV Warendorf errang auf Vicberg Platz drei eines M**-Springens in Wadersloh.
Valentin Valkov von RFV Warendorf errang auf Vicberg Platz drei eines M**-Springens in Wadersloh. Foto: Heinz Schwackenberg

In dem mit einem Stechen ausgeschriebenen schweren Springen, für das 44 Starterpaare genannt hatten, dominierte Sebastian Holtgräve-Osthues (RFV „Graf Sporck“ Delbrück) Sonntagabend die Konkurrenz. Er verließ den Stechparcours auf Eldorado strafpunktfrei nach 35.46 Sekunden. Lara Weber (RFV „ Fritz Sümmermann “ Fröndenberg) mit Diathago (*0.00/36.29) und Laura Strehmel (RFV HLG Neustadt), die Levinia gesattelt hatte (*0.00/36.48), folgten auf den Edelmetallplätzen.

Reiten, Turnier in Wadersloh 2019

1/37
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg
  • Reiten, Turnier in Wadersloh 2019 Foto: Heinz Schwackenberg

Bester Aktiver des Kreisreiterverbandes Warendorf war Alexander Rottmann (RFV Vornholz). Für ihn und Amity FBH wurde es der siebte Platz (*8.00/44.99).

Valkov auf drei

Dem S-Springen vorangestellt war die in zwei Abteilungen gegliederte Springprüfung der Klasse M**. Aus der ersten Abteilung dieser Prüfung ging Theresa Gunnemann (RFV Sendenhorst) mit Milky Way de Goedereede als Siegerin hervor (0.00/68.27). Ihr folgten Ebba Krämer (RV Albersloh) auf Hors Bella (0.00/70.36) und Valentin Valkov ( RFV Warendorf ) mit Vicberg (0.00/71.68).

Schulze Niehues auf sechs

In der Springpferdeprüfung Klasse M* führte Ines Sieveke (RFV „von Lützow“ Herford) das Starterfeld am Pfingstsamstag auf Pikeur Llandudno an ( WN 8.80). Hier wurden Jan Andre Schulze Niehues (RFV Warendorf) und Baloubetta an sechster Stelle notiert (7.90).

In der M-Dressur am Montag ging Gold in der ersten Abteilung an Sabrina Finke (RV Albersloh), Da Vinci, WN 7.50, während Lynn Christin Szymendera (RV Ahlen) mit Ruth-Johanna den dritten Platz belegte (WN 7.00). In der zweiten Abteilung behauptete sich Julia Ludwig (Beckumer RV) mit Sir George (WN 7.60). Auf Bronzekurs waren bei dieser Gelegenheit Greta-Marie Steiner (RV Ahlen) und Balutelli gegangen (WN 7.30), während für Katharina Grunert (RFV Alverskirchen-Everswinkel) und Feine Dame der fünfte Platz notiert wurde (WN 7.10).

Grunert auf zwei

In der mit zwei Sternen dekorierten M-Dressur durften sich Stephanie Schulze Rieping (RFV Vorhelm-Schäringer Feld) samt Licanto zum guten Schluss über Silber in der ersten Abteilung freuen (WN 6.70). Das galt auch für Katharina Grunert (RFV Alverskirchen-Everswinkel) und Feine Dame in der zweiten Abteilung (WN 7.50), in der Dr. Catrin Kramer (RV Albersloh) mit Ruby Star (WN 7.30) und Greta-Maria Steiner (RV Ahlen) auf Balutelli (WN 7.20) an dritter und vierter Stelle folgten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6682484?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Nachrichten-Ticker