Reiten: Deutsche Meisterschaften
Helen Langehanenberg und Anabel Balkenhol starten in Balve in der Dressur

Münster -

In Balve kommt die nationale Klasse bei den Deutschen Meisterschaften im Dressur- und Springreiten vom 13. bis 16. Juni zusammen. Aus Münster sind unter anderem Helen Langehanenberg und Anabel Balkenhol dabei.

Mittwoch, 12.06.2019, 17:30 Uhr aktualisiert: 12.06.2019, 20:44 Uhr
Anabel Balkenhol (l.) verzichtet mit ihrer Stute Davina la Douce auf einen DM-Start. Helen Langehanenberg dagegen ist mit Damsey dabei, wenn sich die deutsche Elite in Balve trifft.
Anabel Balkenhol (l.) verzichtet mit ihrer Stute Davina la Douce auf einen DM-Start. Helen Langehanenberg dagegen ist mit Damsey dabei, wenn sich die deutsche Elite in Balve trifft. Foto: dpa

So wie es sich für Deutsche Meisterschaften gehört, sind die Besten dabei. Wenn es ab Freitag bei den nationalen Titelkämpfen in Balve um die Dressur-Trophäen geht, lässt sich die deutsche Elite im Sattel nieder. Der Olympia-Kader ist mit Jessica von Bredow-Werndl, Sönke Rothenberger, Dorothee Schneider, Isabell Werth und natürlich Helen Langehanenberg (RV. St Georg Münster) ebenso dabei wie Hubertus Schmidt, Frederic Wandres oder Benjamin Werndl – das Beste vom Besten halt.

Dazu gehört auch Lange­hanenberg mit Damsey. Die Dritte des Weltcup-Finals geht gut vorbereitet in die DM-Wettbewerbe und bleibt sich dabei treu, mögliche Medaillen-Ambitionen nicht allzu forsch zu formulieren. „Mein Ziel ist es, Leistung abzuliefern und zu zeigen, was wir können. Und das am besten fehlerfrei. Ich hoffe, dass das auch Dam­seys Plan ist“, sagt die 37-Jährige, die sich bei Bundestrainerin Monica Theodorescu für einen Startplatz beim CHIO in Aachen empfehlen will.

Bitter, Baackmann und Nieberg im Parcours

Auch im Parcours ist Münster bei der DM in Balve ordentlich vertreten. Allen voran mit Eva Bitter (RV St. Georg Münster), die als sechsfache Deutsche Meisterin der Springreiterinnen immer gehandelt wird, wenn es um Namen für den Kandidatenkreis geht. Zu diesem gehören sicher auch Weltmeisterin Simone Blum, die 2016 bei den Damen und 2017 in der offenen Klasse den Titel gewann, oder Katrin Eckermann. Wenn Bitter und Co. auf die Herren im Sattel treffen, gesellen sich auch Jens Baackmann (RV Albachten) und der seit Dienstag 26 Jahre alte Gerrit Nieberg (RV St. Hubertus Wolbeck) zu den Konkurrenten. Im Junioren-Förderpreis starten zudem die Geschwister Marie und Philipp Schulze Topphoff (RV Roxel).

...

Wenn die DM-Medaillen vergeben werden, ist Anabel Balkenhol nur Zuschauerin. In diesem Jahr verzichtet sie nach dem Abgang ihres Top-Pferdes Heuberger – nach sechs Jahren Zusammenarbeit steht der Hengst zum Verkauf – auf die Große Tour und zieht einen Start bei den kleineren Prüfungen vor. Zwar hätte Balkenhol mit Davinia la Douce, mit der sie vor zwei Wochen beim Dressur-Derby in Hamburg Dritte geworden war, eine Kandidatin für die DM-Entscheidungen. Verheizen aber will sie die Stute in dem hochkarätigen Starterfeld nicht. „Auch wenn Davinia schon zwölf ist, ist sie noch etwas unerfahren. Das Derby war schon viel für sie, daher habe ich mich entschieden, sie nicht mit nach Balve zu nehmen. Am Ende ist man nur Statist, das ist weder für das Pferd noch für mich schön.“

Mit dabei wird aber High Five sein, der wie Langehanenbergs Frank Sinatra die Qualifikation zum Nürnberger Burgpokal bestreitet. Der Achtjährige mache sich „sehr gut“, lobt Balkenhol, die gelassen die nun neue Konstellation ohne Heuberger angeht. „Jetzt stehen die jungen Pferde an erster Stelle. Das ist eine neue Herausforderung, auf die ich mich freue. Es geht immer mal bergauf und bergab, das gehört zum Sport dazu“, meint die 47-Jährige auch mit Blick auf die Streichung aus dem Perspektivkader.

Zu ihren jüngeren Vierbeinern zählt auch noch Crystal Friendship, der sich schon einige Male siegreich im Nachwuchs-Grand-Prix bewiesen hat. „Er ist ein tolles Pferd und wird immer besser. Aber ich werde ihm Zeit geben und Geduld mit ihm haben“, sagt Balkenhol, die noch nicht sicher ist, ob Crystal Friendship auch in Balve dabei ist. Vor einem Monat hatte der Wallach einen Infekt, der die Planung für einen Balve-Start noch offen lässt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6686056?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Inklusion: Schulministerin stellt neue Unterrichtstandards vor
Nachrichten-Ticker