Reiten: Turnier des RV Gustav Rau Westbevern
Nicht nur die Profis strahlen im Telgter Pappelwald

Telgte -

Viele heimische Reiter standen am zweiten Tag des Mariä-Geburts-Markt-Turniers nicht in den Siegerlisten. Im Telgter Pappelwald traten vor allem die Profis an. Grund zum Strahlen hatte aber auch Simone Baune vom Gastgeber RV Gustav Rau Westbevern.

Montag, 09.09.2019, 18:44 Uhr aktualisiert: 09.09.2019, 18:46 Uhr
Streicheleinheit für ihren Cavani: Simone Baune (Westbevern) war in einem Youngster-Springen der Klasse M* erfolgreich.Auch Nina Stegemann (Westbevern) platzierte sich am Montagnachmittag mit Cimba Blue in dieser Prüfung.
Streicheleinheit für ihren Cavani: Simone Baune (Westbevern) war in einem Youngster-Springen der Klasse M* erfolgreich.Auch Nina Stegemann (Westbevern) platzierte sich am Montagnachmittag mit Cimba Blue in dieser Prüfung. Foto: Aumüller

Simone Baune war happy. Sie strahlte schon im Parcours, nachdem sie mit ihrem Cavani auch das letzte Hindernis ohne Abwurf gemeistert hatte. Und sie lächelte später auch bei der Platzierung. In einem Youngster-Springen der Klasse M* landete die Reiterin des RV Gustav Rau Westbevern am Montag mit dem achtjährigen Westfalenwallach auf dem dritten Platz der ersten Abteilung. Baune hat den Schimmel selbst gezogen und ausgebildet.

Diese Abteilung gewann Reinhard Lütke-Harmann (RV Albersloh) auf Chou-Chou. In der zweiten Abteilung stand Felix Haßmann (RV Lienen), der amtierende Deutsche Meister der Springreiter, mit SIG Black Panther ganz vorne. Nina Stegemann, die zweite Starterin des Gastgebers in dieser Prüfung, platzierte sich mit Cimba Blue noch als Achte.

Reiten: Turnier des RV Gustav Rau Westbevern

1/92
  • Foto: Ulrich Brunner
  • Foto: Ulrich Brunner
  • Foto: Aumüller
  • Foto: Ulrich Brunner
  • Foto: Ulrich Brunner
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller
  • Foto: Ralf Aumüller

Viele heimische Reiter standen am zweiten Tag beim Mariä-Geburts-Markt-Turnier des RV Gustav Rau nicht in den Siegerlisten, zumindest nicht bis zum frühen Abend. Angetreten waren in den Jungpferdeprüfungen im Telgter Pappelwald vor allem die Profis, darunter Ingrid Klimke, die gerade Doppel-Europameisterin in der Vielseitigkeit geworden ist. In einer Springpferdeprüfung der Klasse M* feierte der Ungar Balazs Krucso, der für den RV Diana Bad Rothenfelde startet, einen Doppelsieg mit Caja und Casa Nova.

Am Montagabend folgten vor und nach dem Feuerwerk noch die Flutlichtspringen auf L- und M-Niveau (nach Redaktionsschluss beendet). Am heutigen Dienstag wird am Rande der Kirmes und des Mariä-Geburts-Markts ab 9 Uhr geritten – in der Dressur bis zur Klasse M* (ab 13 Uhr) und im Springen bis zur Klasse S* (mit Stechen, ab 12.30 Uhr).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6915118?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F195%2F
Bomben-Verdacht: Evakuierung droht
Auf diesem Grundstück an der Von-Steuben-Straße gibt es einen Blindgängerverdacht.
Nachrichten-Ticker