Fußball: Kreisliga A
FCE schnappt sich Falkes Schnapper

Saerbeck -

Der Saerbecker Torhüter Nicholas Beermann wechselt mit sofortiger Wirkung zum FCE Rheine. Für den heimischen Kreisligisten dürfte der Weggang Beermanns ein herber Verlust darstellen. Allerdings wollten die Falken ihrem Keeper auch nicht die Chance nehmen, in Oberliga Fuß zu fassen. Beermann war erst im Sommer aus Burgsteinfurt kommend nach Saerbeck gewechselt.

Mittwoch, 23.01.2019, 15:31 Uhr aktualisiert: 24.01.2019, 16:02 Uhr
Nicholas Beermann bekommt künftig eine Chance beim Oberligisten FCE Rheine. Die will der veranlagte Keeper des SC Falke Saerbeck auf jeden Fall nutzen.
Nicholas Beermann bekommt künftig eine Chance beim Oberligisten FCE Rheine. Die will der veranlagte Keeper des SC Falke Saerbeck auf jeden Fall nutzen. Foto: Thomas Strack

Diesem Lockruf mochte niemand widerstehen. Weder Nicholas Beermann noch sein bisheriger Verein, der SC Falke Saerbeck. Und so kommt es, dass der 29-Jährige bereits zur Rückrunde das Saerbecker Trikot ab- und dafür das Rheinener Trikot überstreift, um mindestens bis zum Sommer das Tor des Oberligisten zu hüten.

Es ist ein Wechsel, der für alle Beteiligten überraschend zustande gekommen ist. „Sehr überraschend“, wie Falke-Trainer Holger Althaus erklärt. Der FC Eintracht Rheine , wo in der Winterpause eine Torhüter-Position vakant geworden war, begab sich auf die Suche und wurde in Saerbeck fündig, wo Nicholas Beermann seit dem vergangenen Sommer im Kasten steht. Mit ihm als sicheren Rückhalt kassierte der A-Ligist lediglich 20 Gegentreffer. Auf eine so geringe Anzahl Gegentreffer kommt in der Liga nur noch der SC Dörenthe.

Beermann, der erst zu dieser Saison vom SV Burgsteinfurt zurück zu seinem Heimatverein gewechselt war, hinterlässt eine Lücke. So viel ist klar. Auch, weil er nicht nur Torhüter war, sondern Holger Althaus außerdem als Co-Trainer helfend unter die Arme griff. Damit muss der SC Falke zwei Schlüsselpositionen neu besetzen. „Für uns ist das natürlich sehr schade“, findet Althaus. Und betont: „Wir verlieren einen guten Typen und einen guten Torwart.“

Ihm Steine in den Weg zu legen, drei Klassen höher zu spielen, kam für den SC Falke trotzdem nicht in Frage. Beide Vereine einigten sich über die in diesen Fällen obligatorische Ablösesumme.

Dem Vernehmen nach soll Beermann zunächst die zweite Position im Tor des Oberligisten bekleiden. Beim SC Falke rückt dafür Simon Klemme als die neue Nummer eins nach.

Für den Fall, dass er in der Rückserie einmal ausfallen sollte, ist Althaus bereits fündig geworden. Leon Berkemeyer, bis zum vergangenen Sommer Saerbecker Schlussmann, steht als Ersatzkeeper erneut zur Verfügung.

Allein die Co-Trainer-Position bleibt zunächst vakant. Auch in dieser Frage übt sich Saerbecks Trainer in Gelassenheit: „Das kriegen wir auch noch hin.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6341125?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57545%2F
Protest gegen Thilo Sarrazin
Vor der Hiltruper Stadthalle wird gegen den Auftritt von Thilo Sarrazin demonstriert.
Nachrichten-Ticker