Handball: Kreisliga
Falken sind auf Trainersuche

Saerbeck -

Die Handballerinnen des SC Falke Saerbeck müssen sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen.

Donnerstag, 24.01.2019, 18:00 Uhr aktualisiert: 28.01.2019, 12:44 Uhr
André Buhla verlässt die Falken nach Saisonende und kehrt zum TV Emsdetten zurück.
André Buhla verlässt die Falken nach Saisonende und kehrt zum TV Emsdetten zurück. Foto: Heidrun Riese

Die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck müssen sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. André Buhla kündigte an, die Mannschaft aus der Klimakommune zum Saisonende zu verlassen. „Aus zeitlichen Gründen“, wie er erklärt.

Zweimal in der Woche zum Training, das auch noch an den selben Abenden stattfindet wie die eigenen sportlichen Aktivitäten, plus ein Spiel an jedem Wochenende, und das alles neben der Arbeit – das wurde Buhla auf die Dauer zu viel. Daher entschied er, seinen Trainerposten in Saerbeck nach zwei Jahren aufzugeben. „Es war schön, dass ich die Möglichkeit hatte, in den Seniorenbereich hineinzuschnuppern“, sagt der 43-Jährige, der zuvor ausschließlich Jugendteams gecoacht hat. „Es hat mir hier viel Spaß gemacht. Aber die Zeit, die ich in Saerbeck investiert habe, hat mir eben auf privater Ebene gefehlt.“

Nun geht es für Buhla zurück zu seinen Wurzeln, zum TV Emsdetten. Dort übernimmt er nach den Osterferien die Minis, mit deutlich geringerem Zeitaufwand.

Zusätzlich möchte der gelernte Keeper, der sich in seiner aktiven Zeit vor allem in der Kreis- und Bezirksliga dem Gegner in den Weg stellte, aber auch eine Saison lang mit der zweiten Mannschaft des TVE in der Verbandsliga unterwegs war, die A-, B- und C-Jugend als Torwart-Trainer unterstützen. Hierfür hat Buhla bereits einen Lehrgang eingeplant, um eine entsprechende Qualifizierung zu erwerben.

Bis zum Saisonende aber bleibt er Falke-Coach und hat auch großen Ehrgeiz. „Theoretisch ist der zweite Platz noch zu erreichen“, hat der 43-Jährige ausgerechnet, dessen Mannschaft aktuell mit 12:10 Punkten auf dem sechsten Rang steht. „Mit ein bisschen Glück und Siegeswillen“, ist er überzeugt, „kann man das schaffen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6343275?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57545%2F
Bisher keine Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung
 
Nachrichten-Ticker