Handball: Kreisliga
Zu viele schwache Phasen

Saerbeck -

Mit 20:24 unterlagen die Handballerinnen des SC Falke Saerbeck gegen den SC Hörstel.

Montag, 11.03.2019, 17:00 Uhr

Mit einer verdienten 20:24 (9:12)-Niederlage kehrten die Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck von ihrem Auswärtsspiel gegen den SC Hörstel zurück. Während er dem Gegner ein gutes Zeugnis ausstellte, sah André Buhla bei seiner Mannschaft ein ständiges Auf und Ab. „Wenn man nicht 60 Minuten lang konzentriert spielt, kann man nicht gewinnen“, meinte der Trainer.

Sie hatten durchaus ihre starken Phasen, in denen sie gerne mal drei Treffer in Folge landeten. So kamen die Falke-Frauen auch zum 6:5 (16.), der einzigen Führung nach dem 1:0 (2.). Weil die schwächeren Perioden überwogen, gerieten sie jedoch schnell in einen Strudel. Da reichte die nächste Serie nur noch, um auf 9:10 (28.) zu verkürzen. Nach dem 9:12-Pausenstand schloss die Mannschaft aus der Klimakommune zum 12:13 (35.) auf und kam damit ein letztes Mal bis auf ein Tor heran. Über 13:16 (38.) fielen die Saerbeckerinnen dann auf 16:22 (47.) zurück, holten noch zum 19:23 (55.) auf und gaben das Spiel letztlich mit 20:24 (59.). ab.

„Wir haben viele falsche Entscheidungen getroffen“, bedauerte Buhla. Durch die Niederlage im Duell der Tabellennachbarn sind die Falke-Frauen auf den achten Platz abgerutscht,

Falke-Frauen: Wenners, Wickenbrock - Nienaber (8), Krude (3), Borgert (2), Joanning (2), Grüter (2/1), Frerking (1), Bringemeier (1), Plogmaker (1), Frank, Möllerherm.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6463346?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57545%2F
Nachrichten-Ticker