Handball Kreisliga Frauen
Falke-Damen sind Gast der HCI-Reserve

Saerbeck -

Wenn die Falke-Damen zum Meisterschaftsspiel zum HC Ibbenbüren II fahren, ist der Weg zur Halle für deren Trainer kürzer als wenn Falke ein Heimspiel hätte.

Freitag, 29.11.2019, 11:00 Uhr
Falke-Torfrau Paula Wenners.
Falke-Torfrau Paula Wenners. Foto: Heidrun Riese

Kürzer als zu jedem Heimspiel wird für Udo Wels die Anreise zur nächsten Auswärtspartie der Kreisliga-Handballerinnen des SC Falke Saerbeck sein. Die spielen am Sonntag (Anwurf: 17 Uhr) gegen den Ex-Verein des Trainers – gegen den 1. HC Ibbenbüren II.

Zu tun bekommt es der Tabellensiebte mit einer ganz jungen Truppe. „Die älteste Spielerin ist Anfang 20“, berichtet der Falke-Coach und staunt, wie gut sich die HCI-Reserve bisher im Ligabetrieb gegen die erfahreneren Teams geschlagen hat. 8:6 Punkte bedeuten aktuell den fünften Rang. „Da hat unser Gegner sicherlich Selbstbewusstsein getankt“, ist Wels gewarnt. Er kennt Ibbenbüren als Mannschaft mit viel Kampfgeist, die Ballverluste des Kontrahenten zu nutzen weiß.

Da müssen die Saerbeckerinnen schon eine bessere Leistung zeigen als zuletzt beim 21:15-Heimsieg über Greven 09 II. Wels ist sich jedoch sicher: „Wenn wir uns im Angriff steigern und die Chancen nutzen, die wir haben, dann sitzen zwei Punkte drin.“

►  Sonntag, 17 Uhr, Halle Bock­raden, Ibbenbüren

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7095697?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57545%2F
Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker