Leichter Verlauf: Corona-Genesener berichtet von Erkrankung und Quarantäne
„Futuristische Situation“

Saerbeck -

Als er die Nachricht erhielt, dass er sich mit dem gefährlichen Coronavirus infiziert hatte, war der Mitarbeiter der Saerbecker Gemeindeverwaltung zunächst überrascht. Damit hatte der Mann, der anonym bleiben will, nicht gerechnet. Nach kurzer Beratung quartierte er sich unter dem Dach seines Hauses ein. Die Quarantäne dauerte zehn Tage. Von Katja Niemeyer
Freitag, 01.05.2020, 06:52 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 01.05.2020, 06:52 Uhr
In diesem „
In diesem „ Foto: nn
Als der Anruf aus dem Krisenstab des Kreises Steinfurt kam, fackelte er nicht lange: Nach einer kurzen Besprechung mit seiner Familie packte er seine sieben Sachen und zog zwecks Quarantäne auf den Spitzboden seines Hauses. Er war positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden. Das hatte ihm ein Mitarbeiter des Krisenstabes per Telefon mitgeteilt. Es war der 15.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7390966?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57545%2F
Nachrichten-Ticker