Handball Landesliga
Spannung gegen den Letzten

Sassenberg -

Spannung pur in Sassenberg. Mit 19:18 (9:8) bezwangen die Handballerinnen des VfL Sassenberg den Letzten der Landesliga und holten damit wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. „Das war sau spannend. Wir haben toll gekämpft“, freute sich VfL-Coach Daniel Haßmann über den wichtigen Sieg.

Montag, 05.11.2012, 13:41 Uhr

Handball Landesliga : Spannung gegen den Letzten
Vier Tore für den VfL gegen Versmold: Verena Haßmann. Foto: Penno

Denkbar knapp ging es in der Herxfeldhalle zu. Die Sassenbergerinnen spielten mit einer 5:1-Deckung, was gut funktionierte. Keine der beiden Mannschaften konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen, in die Pause ging Sassenberg mit einer knappen 9:8-Führung.

In der zweiten Hälfte blieb es eng, auch, weil die Haßmann-Sieben zu viele klare Chancen ausließ. So auch kurz vor Schluss, als der VfL mit zwei Toren führte und einen Siebenmeter zugesprochen bekam. Statt so alles klar zu machen, wurde der Siebenmeter verworfen und Versmold kam noch zum Anschlusstreffer. „Aber in den letzten 30 Sekunden haben wir so klasse verteidigt, dass Versmold nicht mal mehr zum Wurf gekommen ist“, lobte Haßmann, der B-Juniorin Leonie Merschhoff erstmals in der Landesliga auflaufen ließ, die Deckungsarbeit. So bejubelte sein Team einen verdienten Sieg, mit dem es Anschluss ans Mittelfeld fand.

VfL: Feldwisch, Steinkuhl – Kuzniacki (5/3), Haßmann (4), Herweg (3), Lischka, Meinersmann (je 2), Merschhoff, Feidieker, Janevski (j 1), Strotmeier, Westermann, Kerßenfischer.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1246105?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F718102%2F4847305%2F
Nachrichten-Ticker