Rollstuhlbasketball
BBC will Spitzenreiter ärgern

Warendorf -

Können Warendorfs Rollstuhlbasketballer dem souveränen Spitzenreiter der 2. Bundesliga Nord ein Bein stellen? Diese Frage wird am Samstag ab 17 Uhr beantwortet, wenn der heimische BBC die Vertretung von Hannover United in der Halle A der Bundeswehr-Sportschule zu Gast hat.

Donnerstag, 16.02.2017, 13:02 Uhr

Spannende Duelle werden auch am Samstag auf der Tagesordnung stehen, wenn Warendorfs Rollstuhlbasketballer – hier Jörg Heichel beim Wurf – Spitzenreiter Hannover United zu Gast haben.
Spannende Duelle werden auch am Samstag auf der Tagesordnung stehen, wenn Warendorfs Rollstuhlbasketballer – hier Jörg Heichel beim Wurf – Spitzenreiter Hannover United zu Gast haben. Foto: René Penno

„Für uns ist das ein sehr attraktives Spiel, in dem wir nichts zu verlieren haben“, erklärt BBC-Chef Dietmar Fedde . Schließlich kann sein Team den restlichen Partien dieser Saison in aller Ruhe entgegensehen, denn mit 10:8 Punkten werden die Warendorfer als Rangvierter weder mit dem Auf- noch mit dem Abstieg etwas zu tun bekommen. „Aber wir können noch das Zünglein an der Waage spielen“, weiß Fedde.

Die Gäste dürfen sich dagegen keinen Ausrutscher auf dem Weg in die 1. Liga erlauben, denn darauf wartet der Zweitplatzierte nur. Die Baskets 96 aus Rahden haben nämlich nur zwei Punkte weniger auf ihrem Konto als der Tabellenführer . „Wir hoffen natürlich, dass es ähnlich spannend wie im Hinspiel zugeht. Da haben wir bestens mitgehalten und nur ganz knapp mit 49:54 verloren“, erinnert sich der BBC-Macher.

Die Stärken der Gäste liegen in ihrer Ausgeglichenheit und Erfahrung. „ Hannover ist schon zweimal in die 1. Liga auf- und wieder abgestiegen und hat einige Nationalspieler in seinen Reihen. Zudem trainiert die Mannschaft fünf Mal die Woche. Davon können wir nur träumen“, so Fedde.

Den BBC plagten in den vergangenen Wochen immer wieder Ausfälle, so dass die Trainingsbeteiligung nicht optimal war. Im Augenblick liegt auch Coach Marcel Fedde mit einer schweren Grippe flach. „Ich hoffe, dass er bald wieder fit ist“, ergänzt Vater Dietmar. Die Spieler des BBC sind jedenfalls fit und hoch motiviert, nur Thomas Lodzik ist am Samstag nicht einsatzbereit.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4632523?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4847232%2F
Nachrichten-Ticker