Fußball-Bezirksliga 7
VfL-Abstieg rückt nach 3:3 näher

Sassenberg -

Dreimal geführt und am Ende doch nur einen Punkt geholt. Der VfL Sassenberg war mit dem 3:3 beim Kellerduell in Heessen nicht zufrieden.

Sonntag, 19.02.2017, 19:02 Uhr

Seine Tore reichten nicht zum Sieg: Artur Sperle.
Seine Tore reichten nicht zum Sieg: Artur Sperle. Foto: Penno

„In der ersten Halbzeit haben wir gute Ansätze gezeigt, aber in der zweiten nachgelassen und zu hektisch gespielt“, hieß das Fazit von Trainer Stefan Brinkmann . Der Abstand zum rettenden Ufer wuchs auf elf Punkte an.

Die erste Hälfte bestimmten die Gäste, die sicher standen und nach vorne vor allem durch Artur Sperle gefährlich waren. Einen Freistoß verwandelte der Torjäger zum 1:0. Auch für das 2:1 war Sperle verantwortlich. Zwischendurch hatten die Gäste per Strafstoß aus dem Nichts das 1:1 markiert.

Der zweite Abschnitt verlief überhaupt nicht nach Brinkmanns Geschmack. Direkt nach der Pause glich Heessen erneut aus und wurde stärker. Trotzdem brachte Daniel Langliz den VfL wieder in Führung. Doch auch die reichte nicht, kurz vor dem Abpfiff glich Heessen zum dritten Mal aus. Zu allem Überfluss sah Lukas Nienaber nach einer Notbremse noch die Rote Karte.

VfL: Wiewel – Griestop, Nienaber, Koch, Alla (83. Justus) – Wortmann , Dreckmann Ketteler, Langliz – Sperle, Wagner. Tore: 0:1 Sperle (15.), 1:1 Burnic (FE, 20.), 1:2 Sperle (34.), 2:2 Uysal (47.), 2:3 Langliz (68.), 3:3 Köhler (81.) Bes. Vork.: Rot gegen Nienaber (90., Notbremse).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4641695?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4847232%2F
Nachrichten-Ticker