Hochbetrieb am Feldmarksee
LG Ems lockt 120 Crossläufer an

Sassenberg -

„Auf die Plätze los“ – mit diesem Startkommando stürmten am vergangenen Sonntag die 120 Teilnehmer des alljährlichen Crosslaufes der LG Ems Warendorf in Sassenberg auf die Strecke. Rund um den Feldmarksee galt es Distanzen von 750 bis 3200 Meter zu bewältigen.

Donnerstag, 30.03.2017, 11:03 Uhr

 Jetzt geht‘s los: Hier fällt der Startschuss zu einem der zahlreichen Waldläufe, die die LG Ems am Sassenberger Feldmarksee durchführte.
 Jetzt geht‘s los: Hier fällt der Startschuss zu einem der zahlreichen Waldläufe, die die LG Ems am Sassenberger Feldmarksee durchführte. Foto: René Penno

Bei bestem Wetter mit strahlendem Sonnenschein veranstalteten die Warendorfer Sportunion und der VfL Sassenberg mit den Hauptorganisatoren Birgit Lerchner und Pia Seck und einem großen Team an freiwilligen Helfern und Kampfrichtern den beliebten Lauf durch das vielseitige Gelände.

Crossläufe am Feldmarksee

1/18
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno
  • Crossläufe am Feldmarksee Foto: R. Penno

Die Sportler starteten in den Altersklassen U6 bis U23 und Senioren. Sie lieferten sich ein spannendes aber faires Rennen und wurden von Trainern, Eltern, Geschwistern und Schaulustigen laut angefeuert. Die Eltern durften im abschließenden Elternlauf ebenfalls ihre Kondition und Schnelligkeit unter Beweis stellen. Selbstverständlich wurden sie dabei kräftig von ihren Kindern angefeuert.

Die Organisatoren blicken auf eine positive Resonanz mit großer Teilnahme zurück. Besondere Freude herrschte selbstverständlich bei den Siegern des Wettkampfes. Folgende Sportler durften sich über Goldmedaillen und den begehrten Wanderpokal ihrer Altersklasse freuen.

Lotta Knemeyer (SC Füchtorf , w6), Silas Querdel (SC, m6), Maja Wöstmann (U8) und Bastian Herte (WSU, U8), Greta Hülsmann (SC, U10), Lennart Spieker (U10 VfL) und Niklas Ewervin (WSU, U10), Carla Weißen (WSU, U10), Hannah Springer (SpVg Versmold, U12), und Justus Hülsmann (SC, U12), Hanna Weissen (WSU, U12, Yunis Leimkühler (SpVg, U12 ), Liane Wiesmann (WSU) und David Teepe (SC, U14), Inga Schäpers (DJK Everswinkel), Philipp Johanterwage (U 14, WSU), Regina Lammers und Jan Luca Völker (beide WSU, U16), Zoe Leimkühler (SpVg, U16), Julian Manegold (SpVg, U16), Frieda Höft und Janik Darpe (beide WSU, U18), Sophie Gausepohl (VfL, U20) und Henning Kunstleve (VfL, U20), Marleen Wesselmann (VfL, U23), Denise Bonkamp (VfL, Frauen), Anne Lischka (WSU, Seniorinnen) und Jan-Bernd Lammers (TuS, Senioren). Stefanie Wöstmann und Norbert Wesseler (Elternlauf)

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4735754?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4847231%2F
Nachrichten-Ticker