Reitturnier
Lea Arenhövel gewinnt Emshof-Pokal

Warendorf -

Ganz zum Schluss hatten die Gastgeber noch einmal Grund zum Jubeln: Dank des Erfolgs beim Stil-Geländeritt gewann Lea Arenhövel vom RFV Warendorf neben dem Emshof-Pokal auch das U25-Championat Vielseitigkeit des Kreisreiterverbandes Warendorf.

Montag, 03.04.2017, 15:04 Uhr

Ohne Probleme nehmen Hanna Heseker (RFV Warendorf) und Duke dieses Hindernis beim Geländereiter-Wettbewerb.
Ohne Probleme nehmen Hanna Heseker (RFV Warendorf) und Duke dieses Hindernis beim Geländereiter-Wettbewerb. Foto: René Penno

Arenhövel löste damit Sabine Schulze Beckendorf (RFV Gustav Rau Westbevern) ab, die vor einem Jahr die U25-Trophäe mit nach Hause nahm und diesmal schon auf dem Weg zur Titelverteidigung war. Vor dem Geländeritt führte Schulze Beckendorf nach dem Sieg mit Quinie in der Dressur und Platz zwei im Springparcours. Im Gelände kam das Paar aber nur auf die Wertnote 7.0, das bedeutete Rang 13 in dieser Teilprüfung, für Lea Arenhövel war der Weg nun frei.

Reitturnier des RFV Warendorf

1/19
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: René Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno
  • Reitturnier des RFV Warendorf Foto: R. Penno

Mit Andiamo war sie in der Dressur Achte, mit dem Sieg im Stilspringen (WN 8.4) brachte sich das Paar aus Warendorf in Position. Mit der Wertnote 8.5 holte sich die Nachwuchsreiterin nicht nur den Sieg in der letzten Teilprüfung, sondern übernahm auch die Spitze im Gesamtergebnis der Kombinierten Prüfung. Wenn auch knapp: Nur 0,1 Punkte dahinter waren ihr Marina Leimkühler (RFV Ostbevern ) und Sienna dicht auf den Fersen. Mit dem Plätzen zwei in der Dressur sowie jeweils dritten Rängen in Springen und Gelände ließ sie auch Sabine Schulze Beckendorf noch hinter sich.

Den Mini-Emshof-Pokal nahm Anabel Knappheide (Ostbevern) mit nach Hause. Mit zwei Teilsiegen und einem zweiten Platz kam sie auf 22.9 Punkte und verwies Lokalmatadorin Hanna Heseker (auf Belneter Cariadlawn) mit 21.5 Punkten auf Rang zwei.

Die Veranstalter um Klaus Müller (1. Vorsitzender) und Alfons Venherm (2. Vorsitzender) durften mit den beiden Turniertagen zufrieden sein. „Wir hatten ideales Wetter und ein kompetentes Team bei der Vorbereitung“, verwies Klaus Müller auf die zahlreichen Helfer, „ohne die das nicht durchzuführen ist.“

Als Herzstück erwiesen sich einmal mehr die Geländeprüfungen, am Sonntag durften sogar die ganz kleinen Reiter bei der Führzügelklasse auf die Cross-Strecke. Wie‘s geht, konnten sie sich schon am Samstag bei der Qualifikation für die Fünfjährigen Pferde zu den Bundeschampionaten anschauen. Hier war das Niveau sehr hoch, mit der Wertnote 9.3 gingen Maximilian Fritsch und Colours of life aus Volmarstein als Sieger hervor.

Zusammen mit der Kreisjugendstandarte hatte der RV Warendorf wieder ein umfangreiches Programm zu bewältigen. „Das ergänzt sich gut“, meinte Müller. „Und wenn wir wieder gefragt werden, machen wir das gerne weiter.“

Der RV Albersloh hat die Kreisjugendstandarte 2017 gewonnen. Mit 1760 Punkten verwies der Reit- und Fahrverein beim Turnier des RFV Warendorf die Mannschaft RFV Milte-Sassenberg I (1730 Punkte) auf Platz zwei, Rang drei ging an den RFV Ostbevern I (1640). Titelverteidiger RFV Telgte-Lauheide, der Verstärkung vom RFV Westbevern erhielt, wurde Vierter (1620) vor der Startgemeinschaft Ahlen/Alverskirchen-Everswinkel/Dolberg (1590).

Von Anfang an war Albersloh vorne dabei und platzierten sich in den sechs Teilprüfungen jeweils hoch. Nur das abschließende Springen mit Idealzeit brachte noch einmal Spannung. Albersloh sammelte die letzten 250 Punkte ein, das reichte am Ende zum Sieg. Der RFV Milte-Sassenberg kam aber gefährlich nah heran. Wie im vergangenen Jahr gewann er die Mannschafts-Dressur, im Springen holte er mit dem Doppelerfolg in der ersten Abteilung durch Jana Habrock und Lara Joy Brös-kamp und Platz drei in der zweiten durch Laura Zum-brink hinter Marina Leim-kühler (Ostbevern) und Friedrich C. Otto-Erley (Warendorf) weiter auf. Vom sechsten Gesamtrang nach dem ersten Tag ging es noch bis auf den Silberrang nach vorne. Mannschaftsführerin Petra Lengfeld war zufrieden. „Das haben sie toll ge-macht“, lobte sie.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4745206?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4894300%2F
Nachrichten-Ticker