Handball-Landesliga
Zimmer übernimmt SC DJK

Everswinkel -

Der Neue ist kein Unbekannter: Reinhard Zimmer wird im Sommer Coach der Everswinkeler Handball-Herren.

Mittwoch, 05.04.2017, 09:04 Uhr

Auf gute Zusammenarbeit: von links Abteilungsleiter André Roggenland, Trainer Reinhard Zimmer, Co-Trainer Uwe Ott und Geschäftsführer Timo Soszynski.
Auf gute Zusammenarbeit: von links Abteilungsleiter André Roggenland, Trainer Reinhard Zimmer, Co-Trainer Uwe Ott und Geschäftsführer Timo Soszynski. Foto: Marcel Schulz

Der 53-jährige ist Weiterbildungsbeauftragter bei der IHK Duisburg und wohnt in Ascheberg . Über 30 Jahre agiert der frühere Sassenberger mittlerweile auf den Trainerbänken in der näheren und ferneren Umgebung. Zuletzt coachte er vier Jahre Jugendmannschaften bei der SG Handball Hamm und zwei Jahre beim TV Bissendorf-Holte, davon insgesamt drei Jahre in der A-Jugend-Bundesliga.

Davor war er lange im heimischen Handballkreis unterwegs, unter anderem trainierte Zimmer Sassenberg, Ascheberg und Warendorf. Ende der 90er Jahre war der Handballfachmann verantwortlich für die SC-DJK-Damen. Nebenbei war der angehende A-Lizenz-Inhaber viele Jahre im Lehrwesen tätig und sogar Trainer der Neuseeländischen Nationalmannschaft.

„Der Druck muss erstmal aus den Jungs raus“, gibt Zimmer, der für die Bezirks- und die Landesliga zugesagt hat, als erstes Ziel nach dem nervenaufreibenden Abstiegskampf vor, „sie müssen wieder Spaß haben. Alle anderen Ziele besprechen wir dann gemeinsam.“ Verteidigen möchte Zimmer mit den Vitus-Handballern offensiv und ballorientiert. „Mit viel Tempo wollen wir einfache Tore erzielen“, betont Zimmer, der von Co-Trainer Uwe Ott unterstützt wird.

Der Kader, den der Graefer-Nachfolger schon einige Male beobachtet hat, bleibt größtenteils zusammen. Einige talentierte A-Jugendliche klopfen an. „Ich habe Spaß, junge Menschen einzubauen“, erklärt Zimmer.

„Wir freuen uns, dass wir jemanden gefunden haben, der gerne mit jungen Menschen zusammenarbeitet“, betont Abteilungsleiter André Roggenland, „wir haben die gleiche Philosophie.“ Roggenland und seine Vorstandskollegen geben dem Trainer keine festen Ziele vor.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4749071?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4894300%2F
Nachrichten-Ticker