Fußball-Kreisliga A1
Füchtorf siegt, Hoetmar verliert

Kreis Warendorf -

Sieg und Niederlage melden die beiden hiesigen A-Ligisten aus Füchtorf und Hoetmar, der SC DJK Everswinkel hatte am Sonntag frei.

Montag, 10.04.2017, 12:04 Uhr

Dieses Kopfballduell geht an Hoetmars Spielertrainer Claus Hensel, die Punkte holte sich aber Marvin Deckert mit seinem VfL Wolbeck.
Dieses Kopfballduell geht an Hoetmars Spielertrainer Claus Hensel, die Punkte holte sich aber Marvin Deckert mit seinem VfL Wolbeck. Foto: Dirk Böckmann

Den guten Ergebnissen der vergangenen Wochen folgte am Sonntag ein Rückschlag: Der SC Hoetmar kassierte eine 1:5 (0:0)-Niederlage beim VfL Wolbeck . „Eine Halbzeit lang haben wir der besten Mannschaft der Liga Paroli geboten, dann sind wir eingebrochen. Aber das kann mal passieren, das wirft uns nicht um. Wolbeck hat auch in dieser Höhe verdient gewonnen“, gab Hoetmars Spielertrainer Claus Hensel zu.

Schon im ersten Abschnitt gaben die Gastgeber den Ton an, konnten die Abwehr der Hoetmarer aber nicht knacken. Das gelang ihnen nach Wiederanpfiff umso besser. Zwei schnell Tore durch Sven Möllmann und Michael Beuing sorgten für die Vorentscheidung, mit dem 3:0 durch Niklas Thewes in der 62. Minute war die Messe gelesen. Christoph Drubes Elfmetertor (nach Foul an Maxi Surmann) beantwortete Miles Geske postwendend mit dem 4:1, ehe Michael Kluzniok den Endstand besorgte. „In Wolbeck war heute einfach nichts zu holen“, so Hensel.

Hoetmar: Saltabas - Langer, Eggelnpöhler, Molsbeck - J. Neite (66. Schlotmann), S. Neite (81. N. Raude), Wiesner (60. Surmann), Hensel, Drube - Höne, Blome. Tore: 1:0 Möllmann (46.), 2:0 Beuing (52.), 3:0 Thewes (62.), 3:1 Drube (FE, 67.), 4:1 Geske (68.), 5:1 Kluzniok (83.).

Trotz derber Personalprobleme behielt der SC Füchtorf im Heimspiel gegen den FC Münster 05 mit 2:0 (2:0) die Oberhand. Trainer Jürgen Gessat fehlten gleich acht Spieler, was sein Team aber gut kompensierte.

„Zumindest im ersten Durchgang war es eine gute Partie, später schwanden dann die Kräfte“, zeigte sich der Übungsleiter insgesamt zufrieden. Bis zur Pause führte seine Elf durch zwei Treffer nach Standards. Nach einer Ecke von Osman Solmaz war Jan Teepe zur Stelle (29.), das 2:0 markierte Okay Parlar nach einem Freistoß von Markus Neufeld (40.).

Im zweiten Durchgang wurden die Gäste dann stärker, bei den Hausherren ließen die Kräfte nach. Parlar vergab zweimal die Vorentscheidung bei einem Eins-gegen-Eins-Duell mit dem 05-Torhüter. „Dann kann es auch noch mal eng werden“, schwante Gessat Böses. Ein Elfmeter in der Nachspielzeit bestätigte seine Befürchtungen. Glücklicherweise parierte Niklas Versmold, sodass es nicht mehr spannend wurde.

Füchtorf: Versmold - L. Böckenholt, Dälken, J. Böckenholt, Dröge - Neufeld (66. Markfort), Rassfeld (89. Dahlke), Solmaz - J. Teepe, Parlar, Yaygir (87. D´Aiello). Tore: 1:0 Teepe (29.), 2:0 Parlar (40.). Bes. Vork.: Versmold hält Foulelfmeter (91.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4760357?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4894300%2F
Nachrichten-Ticker