Tischtennis
Zweite setzt die Glanzlichter

Warendorf -

Saisonbilanz 2016 / 2017 der Warendorfer SU fällt durchwachsen aus.

Dienstag, 25.04.2017, 15:04 Uhr

Ervin Kurbegovic  erreichte in der Bezirksklasse 30 Siege bei neun Niederlagen.
Ervin Kurbegovic  erreichte in der Bezirksklasse 30 Siege bei neun Niederlagen. Foto: R. Penno

Zum Abschluss einer langen Saison ist es üblich, Rückschau zu halten und Bilanz zu ziehen. Die Tischtennisabteilung der Warendorfer Sportunion kann grundsätzlich zufrieden die Punkterunde 2016 / 2017 Revue passieren lassen, auch wenn Abstriche gemacht werden müssen.

Da ist zunächst die erste Männermannschaft zu nennen, die in der Landesliga mit Rang vier und einem 22:18-Punkteverhältnis abgeschlossen hat. Das entspricht mit zehn Siegen, zwei Remis und acht Niederlagen der Zielvorgabe, denn der Rücktritt der beiden Leistungsträger Ervin Kurbegovic und Johannes Storck ins zweite Glied konnte nur zum Teil kompensiert werden. Die Zweite, in der Bezirksklasse 3 am Ball, setzte diesmal die Glanzlichter . Sie wurde mit 18 Siegen bei vier Niederlagen überlegen Klassenprimus und ist in die Bezirksliga aufgestiegen. In diesem Team trugen vor allem die Nachwuchstalente Marco Rolf und Vitalij Schwab zum Erfolg bei.

Die dritte Mannschaft war in dieser Klasse auf Grund des engen Personalkaders und der vielen Ersatzgestellungen überfordert und muss nach nur einem Jahr in die Kreisliga zurück. Zwei Siege waren für den Klassenerhalt zu wenig. Auch das vierte Sextett schaffte es nicht. Mit 8:36 Zählern beendete es nach einem Jahr sein Debüt in der Kreisliga. In der neuen Saison spielt das Team wieder in der 1. Kreisklasse. Ursächlich für den Abstieg waren ebenfalls permanente Personalausfälle.

In der Einzelbilanz gibt es für die heimischen Akteure Ergebnisse, die sich sehen lassen können. Sandro Pira landete in der Landesliga mit 25 Siegen und sieben Niederlagen auf Rang drei; Stefan Kroes (16/4) wurde Achter. In die Wertung kamen 79 Spieler. In der Bezirksklasse erreichten Ervin Kurbegovic (30 Siege/neun Niederlagen) Rang drei, Andre Doleske (27/5) Rang fünf und Johannes Storck (7/1) Rang acht. Gewertet wurden 109 Spieler. Auch Routinier Erwin Wekeiser kam in der Kreisliga mit 25 Siegen und 14 Niederlagen unter die Top Ten. Von 102 Aktiven wurde er Achter.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4789306?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4894300%2F
Nachrichten-Ticker