Fußball: Bezirksliga 7
WSU auch in Dedinghausen sieglos

Warendorf -

Bei der Warendorfer SU geht gar nichts mehr. Nach fünf sieglosen Spielen fingen sich die Kreisstädter am Sonntag auch noch eine 1:2 (0:1)-Schlappe bei Schlusslicht BW Dedinghausen ein.

Montag, 01.05.2017, 07:05 Uhr

Nicht begeistert:  WSU-Coach Johannes Zurfähr.
Nicht begeistert:  WSU-Coach Johannes Zurfähr. Foto: René Penno

Warendorfs Trainer Johannes Zurfähr war mächtig bedient und ging mit seinen Schützlingen hart ins Gericht: „Das war die schlechteste Leistung in meiner Amtszeit, vor allem in der ersten Halbzeit fehlte alles: Kein Einsatz, keine Einstellung, kein Spielfluss.“ Daher führte der Absteiger auch durch einen Treffer in der 37. Minute verdient mit 1:0.

In der Halbzeit hielt Zurfähr eine lautstarke Standpauke, die bei seinen Spielern ankam: Sie traten in Abschnitt zwei anders auf, erspielten sich Chancen und kamen durch den soeben eingewechselten Gian-Luc Klemckow auch zum Ausgleich (78.).

Das fahrlässige Auslassen der übrigen Möglichkeiten rächte sich jedoch in der Schlussminute, als die Hausherren einen Konter mit dem 2:1-Siegtreffer abschlossen. „Diese Niederlage haben wir uns auf Grund der katastrophalen ersten Hälfte selbst zuzuschreiben“, ärgerte sich Zurfähr.

Warendorf: Wilmer - P. Grothues (70. Klemckow), B. Grothues (46. Schmitz), Theres, Kuhlmeier - Kieskemper, Tünte, Schütte (46. Bonin) - Schwinhorst, Steinkamp, Gösling. Tore: 1:0 Junge­mann (37.), 1:1 Klemckow (78.), 2:1 Münzer (90.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4801759?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F4847230%2F4972361%2F
Nachrichten-Ticker