Fechten
Keanu Nagel zieht’s jetzt nach Budapest

Warendorf -

Damit hatte der 14-Jährige nicht gerechnet: Keanu Nagel von der FSG Warendorf belegte bei einem hochkarätigen Turnier in Heidenheim Rang sieben und erfüllte sich damit einen Traum.

Mittwoch, 27.09.2017, 14:09 Uhr

Klasse Leistung: Keanu Nagel von der FSG Warendorf freut sich mit geballter Faust über seinen siebten Platz beim Turnier in Heidenheim.
Klasse Leistung: Keanu Nagel von der FSG Warendorf freut sich mit geballter Faust über seinen siebten Platz beim Turnier in Heidenheim. Foto: FSG Warendorf

Toller Erfolg für Keanu Nagel : Der Fechter der FSG Warendorf qualifizierte sich am Wochenende für seinen ersten Start im Ausland.

In Heidenheim trafen sich die besten deutschen Degenfechter bei einem internationalen Turnier. Die A-Jugendlichen (U17) traten an, um die ersten Qualifikationspunkte für die gerade gestartete Saison zu holen.

Der 14-jährige Keanu Nagel von der FSG Warendorf war einer der Jüngsten von insgesamt 156 Fechtern. Mit von der Partie waren auch seine beiden Vereinskollegen Simon Eggersmann und Leon Niehues.

Keanu sicherte sich nach der ersten Vorrunde eine bereits sehr gute Startposition mit dem 14. Platz, in der Zwischenrunde fiel er auf den 43. zurück. Dann erhielt er ein Freilos, übersprang damit die erste K.o.-Runde und trumpfte in den nächsten beiden auf, sodass er völlig unerwartet ins Feld der besten 16 rutschte.

„Mein Ziel war, unter die ersten 32 zu kommen. Ich wusste, das es schwer wird, als einer der Jüngsten im Feld gegen die zum Teil zwei Jahre älteren Fechter zu bestehen“, freute sich Nagel hinterher.

Somit gehört Keanu zu den besten 20 Degenfechtern der Deutschen Rangliste, die eine Startberechtigung für internationale Turniere erhalten – und darf in den Herbstferien seinen ersten internationalen Wettkampf in Budapest bestreiten. „Damit ist ein Traum wahr geworden“, ergänzte er.

Das FSG-Talent gewann dann sogar noch das Achtelfinale gegen Ben-Nicolas Borowski aus Bad Segeberg 15:13 und lieferte sich im Finallauf der letzten Acht einen beachtlichen Kampf auf der Planche mit dem Leverkusener Maximilian Rubens Kämmereit, dem er mit 9:15 unterlag. Seine Freude über den sensationellen siebten Platz trübte diese Niederlage jedoch nicht. In der deutschen U17-Rangliste verbesserte sich der Freckenhorster damit vom 37. auf den neunten Rang.

Wertvolle Ranglistenpunkte holte sich Keanu auch für die westfälische Rangliste. Hier kletterte er vom vierten auf den zweiten Platz

Simon Eggersmann erreichte Platz 122, Leon Niehues fehlte nur ein Treffer, um in die Direktausscheidungen einzusteigen. Er belegte Rang 105.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5183925?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Atomkraftgegner blockieren Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau
Zugausfälle: Atomkraftgegner blockieren Bahnstrecke zwischen Münster und Gronau
Nachrichten-Ticker