Feldmark-Triathlon
Auch Andreas Niedrig ist wieder am Start

Sassenberg -

Zu den Stammgästen am Sassenberger Feldmarksee gehört auch Andreas Niedrig. Er nutzt die Veranstaltung diesmal als Vorbereitung.

Freitag, 03.08.2018, 12:40 Uhr

Schwimmt erneut durch den Sassenberger Feldmarksee: Andreas Niedrig.
Schwimmt erneut durch den Sassenberger Feldmarksee: Andreas Niedrig. Foto: Böckmann

Eine Woche vor dem ersten Startschuss des 31. des Sassenberger Triathlons meldete sich auch Andreas Niedrig für die Mitteldistanz an. Der Dauergast und Mehrfachsieger aus Recklinghausen nutzt den Sassenberger Wettkampf als Vorbereitung für den Ironman Copenhagen am 19. August.

Bislang lief die Saison für den 50-Jährigen nicht nach Wunsch. Gesundheitliche Probleme zwangen Niedrig mehrmals, seine Pläne zu ändern. Den Start beim Ironman Frankfurt am 8. Juli musste er absagen, beim Ironman UK eine Woche später lief es überhaupt nicht rund, nun liegt der Fokus auf dem Rennen in Dänemark.

Die Mitteldistanz am Feldmarksee ist für Niedrig die ideale Vorbereitung. „Ich bin selbst unsicher, ob und wie stabil meine Gesundheit bleibt“, sagt Niedrig. „Ich will, ich muss in Sassenberg starten“, erklärt der Routinier. „Nur mit einer soliden Leistung in Sassenberg würde es überhaupt Sinn machen, in Kopenhagen zu starten.“

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5950799?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker