Handball: Vorschau
SC DJK Everswinkel: Eine Frage der Einstellung

Warendorf/Everswinkel -

Lösbare Aufgaben haben die heimischen Handballer am Wochenende zu bewältigen. Heimrecht genießt Bezirksligist SC DJK Everswinkel.

Samstag, 09.02.2019, 06:00 Uhr
Raphael Wierbrügge trifft am Sonntag mit seinem SC DJK auf Burgsteinfurt.
Raphael Wierbrügge trifft am Sonntag mit seinem SC DJK auf Burgsteinfurt. Foto: René Penno

Bezirksliga : Everswinkel - Burgsteinfurt (So 17 Uhr)

„Wir müssen ganz anders ins Spiel gehen als zuletzt gegen Lengerich, sonst holen wir uns die nächste Schlappe ab. Das ist in erster Linie eine Frage der Einstellung“, erklärt Everswinkels Trainer Thomas Steinhoff . Die favorisierten Everswinkeler, die Rang sieben einnehmen, zeigten zuletzt sehr schwankende Leistungen, Burgsteinfurt ist mit nur fünf Zählern stark abstiegsgefährdet. Der SC DJK muss vorläufig auf Marvin Schänzer verzichten, der sich eine Armverletzung zuzog. 

Bezirksliga: Roxel - Warendorf (Sa 19 Uhr)

Was erzählt der Trainer seiner Mannschaft, wenn sie beim Tabellenletzte antritt? „Ich habe ein gutes Argument dafür, die Roxeler nicht zu unterschätzen. Schließlich haben sie uns in der Schlussphase der letzten Saison den Aufstieg vermasselt. Und im Hinspiel haben wir uns auch sehr schwer getan“, hofft WSU-Coach Stefan Hamsen darauf, dass seine Jungs mit der richtigen Einstellung zu Werke gehen. Roxel trennte sich im Dezember von Trainer Kay Sparenberg und holte erst drei Punkte, die WSU ist mit sechs Miesen als Dritter gut im Aufstiegsrennen unterwegs.

Frauen-Oberliga: Ruhrtal/Witten - Everswinkel (So 16 Uhr)

Das sieht nach einer klaren Sache aus: Die Gastgeberinnen nehmen mit nur drei Punkten den letzten Platz ein, verloren zudem das Hinspiel in Everswinkel haushoch mit 11:32. Allerdings ist die Spielgemeinschaft noch längst nicht abgestiegen, denn zwei Konkurrenten haben nur einen Zähler mehr auf dem Konto. „Spiele bei einem Tabellenletzten sind immer schwierig. Wichtig ist, dass die Mädels mit der richtigen Einstellung zur Sache gehen und weniger Fehler machen als zuletzt in Ibbenbüren“, wünscht sich Everswinkels Trainerin Franziska Heinz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6377873?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Frau bei Verkehrsunfall gestorben
(Symbolfoto) 
Nachrichten-Ticker