Boxen: Bezirksmeisterschaft
Vereinsinternes Finale beim BC Warendorf

Warendorf -

Am Wochenende kämpften sich bei der Bezirksmeisterschaft zwei junge Warendorfer Boxerinnen ins Finale, so dass es im Seilviereck zum vereinsinternen BCW-Duell kam.

Donnerstag, 14.02.2019, 16:54 Uhr aktualisiert: 14.02.2019, 17:00 Uhr
Sara Suna Köksal (l.) unterlag im Finale ihrer Warendorfer Vereinskameradin Ilayda Kocak.
Sara Suna Köksal (l.) unterlag im Finale ihrer Warendorfer Vereinskameradin Ilayda Kocak. Foto: nn

In einem beherztem Kampf gaben Ilayda Kocak und Sara Suna Köksal alles. Durch ihre nahezu identische Kampfweise war der Fight sehr ausgeglichen. Am Ende verließ Kocak den Ring mit der Goldmedaille.

Pech hatte Dler Karimi. Im Halbfinale siegte er durch K.o., konnte aber verletzungsbedingt (Nasenbeinfraktur) nicht im Finale antreten. Trotzdem erhielt er natürlich die Silbermedaille.

Denis Hell gewann sein Halbfinale nach Punkten. Im Finale unterlag er Vitali Warkentin vom BC Espelkamp knapp.

Die Gegnerin von Natalie Schrahe aus Ostbevern trat nicht an. Für Schrahe qualifizierte sich deshalb kampflos für die Westfalenmeisterschaft.

In der Vorwoche hatten bereits Ayse Alin Köksal Gold und Zoe Prinz Silber erkämpft. Büsra Celik (Ostbevern) und Sarah Jürgens (Telgte) konnten sich den dritten Platz sichern.

Alle Warendorfer Boxer erreicht mindestens das Halbfinale, so dass für sie der Weg zur Westfalenmeisterschaft Anfang März in eigener Halle frei.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6391216?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Die Römer sind auf dem Vormarsch
Angriff!Grimmig gucken können die Freizeit-Legionäre Ralf Koritko, Carsten Kraft und Niels-Benjamin Hahn (v.l.) schon. Wilfried Gerharz Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker