Fußball: Kreisliga A1 Münster
Sassenberg hofft auf gelungenen Start

Sassenberg -

„Wir wollen zumindest oben mitspielen“, sagte der neue Sassenberger Trainer Patrick van der Sanden beim Trainingsauftakt des VfL. Und noch ein zweites Ziel haben die Hesselstädter. „Dieses Mal wollen wir den Saisonstart nicht wieder verschlafen“, fügte Marvin Westing, der ebenfalls für das Team verantwortlich zeichnet, hinzu.

Mittwoch, 17.07.2019, 19:04 Uhr aktualisiert: 17.07.2019, 19:08 Uhr
Die Übungsleiter und Zugänge beim Trainingsauftakt des VfL mit (h. v. l.), Co Jens Wiewel, Trainer Marvin Westing, Max Jostmann (reaktiviert), Lukas Eggelbusch (eigene Jugend), Patrick Rockhoff (TuS Altenberge), Trainer Patrick van der Sanden, (v. v. l.) Niklas Hartmann (SC Müssingen), Dennis Homering (GW Westkirchen), Max Koch (eigene Jugend) und Jan Kassel (TuS Glane).
Die Übungsleiter und Zugänge beim Trainingsauftakt des VfL mit (h. v. l.), Co Jens Wiewel, Trainer Marvin Westing, Max Jostmann (reaktiviert), Lukas Eggelbusch (eigene Jugend), Patrick Rockhoff (TuS Altenberge), Trainer Patrick van der Sanden, (v. v. l.) Niklas Hartmann (SC Müssingen), Dennis Homering (GW Westkirchen), Max Koch (eigene Jugend) und Jan Kassel (TuS Glane). Foto: Christian Havelt

Apropos Saisonstart. Der ging bei den Sassenberger zuletzt zweimal hintereinander völlig daneben. In den vergangenen zwei Spielzeiten wurde aus den ersten drei Spielen jeweils nur ein Punkt geholt. So liefen die Kicker aus dem Waldstadion von Anfang an der Musik ein Stück hinterher und konnten nicht mehr wirklich ins Rennen um die Meisterschaft eingreifen.

Das soll sich nun ändern. Zwar erklärte van der Sanden den SC Münster 08 II und Westfalia Kinderhaus II zu Topfavoriten, sieht aber die Möglichkeit, auch selbst ganz vorne mitzumischen. „Und dann kommen noch Warendorf und Gelmer dazu“, hält der Übungsleiter auch einen Fünfkampf durchaus für möglich.

Der Kader umfasst 27 Feldspieler und drei Torhüter, allerdings fallen mit Kevin Ostholte, Nick Ostlinning und Andre Risse wohl drei Akteure längerfristig aus. Trotzdem haben die Hesselstädter sicher soviel Qualität im Kader, dass sie den Mitfavoriten durchaus Paroli bieten können.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6786563?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Polizei Münster erteilt Auskunft
Polizeipräsidium Münster
Nachrichten-Ticker