Basketball: Bezirksliga
Starker Endspurt und gute Moral reichen der Warendorfer SU nicht

Warendorf -

Durch den Rückzug von Arminia Ochtrup aus der Bezirksliga stiegen die Warendorfer Basketballer mit Verspätung in die Saison ein. Gleich im ersten Heimspiel war mit der zweiten Mannschaft der Spielgemeinschaft SG Telgte/Wolbeck Baskets ein starker Ex-Landesligist zu Gast, der beide Punkte mitnahm.

Donnerstag, 26.09.2019, 17:06 Uhr aktualisiert: 26.09.2019, 17:17 Uhr
Seine 26 Punkter reichten nicht: Matthias Bürgel verlor mit der WSU gegen die SG Telgte Wolbeck.
Seine 26 Punkter reichten nicht: Matthias Bürgel verlor mit der WSU gegen die SG Telgte Wolbeck. Foto: René Penno

Beide Teams starteten sehr engagiert in die Partie und boten insgesamt eine zufriedenstellende Leistung. Nach dem ersten Viertel hatte Telgte/Wolbeck allerdings mit 18:12 die Nase vorn. Den besseren Auftakt im zweiten Abschnitt erwischten dann die Gäste, die schnell auf 29:12 davonzogen. Nach dieser ausgesprochen schwachen Phase fand die WSU wieder zurück zu ihrem Spiel und konnte den Rückstand bis zur Halbzeit immerhin auf 32:41 verkürzen.

In zweiten Abschnitt büßten die Warendorfer erneut ihre Treffsicherheit unter dem gegnerischen Korb ein, das dritte Viertel ging sehr deutlich mit 19:9 an die Gäste. Im Schlussabschnitt zeigte die Sportunion dann trotz des relativ hohen Rückstandes eine gute Moral, entschied das Viertel mit 21:15 zu ihren Gunsten und verkürzte den Endstand beim nicht unverdienten Sieg für Telgte/Wolbeck auf 62:75 Punkte.

Am kommenden Wochenende treten die Warendorfer in Telgte gegen die dritte Mannschaft der SG Telgte /Wolbeck Baskets an und erhoffen sich dort deutlich bessere Chancen, um den ersten Saisonsieg perfekt machen zu können.

WSU: Bürgel (26 Punkte), Joachim (21), Kröger (6), Fast (2), Dedek (2), Kollhoff (2), Fehrenkötter (2), Harnischmacher (1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6959932?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker