Boxen: Stadtmeisterschaft
Vorbereitung des BC Warendorf zahlt sich aus

Warendorf -

Der Boxclub Warendorf wächst weiter. Das zeigte sich am Wochenende bei den offenen Stadtmeisterschaften in der Sporthalle des Wibbelt-Gymnasiums. Viele neue Namen schickte der BC Warendorf in den Ring, alle machten ihre Sache bei den meist ersten Kämpfen überhaupt gut, einige verbuchten gleich den ersten Sieg.

Montag, 30.09.2019, 17:40 Uhr aktualisiert: 04.10.2019, 17:58 Uhr
Verschnaufpause: Ilayda Kocak vom BC Warendorf mit Trainer Phil Adrian McGregor.
Verschnaufpause: Ilayda Kocak vom BC Warendorf mit Trainer Phil Adrian McGregor. Foto: René Penno

„Wir sind sehr zufrieden“, sagte Phil Adrian McGregor, Cheftrainer des Warendorfer Boxclubs. Drei Monate dauerte die Vorbereitung für die jungen Boxer, auch bei einer Stadtmeisterschaft sollte man gerüstet sein. Das sich der Aufwand lohnte, zeigte sich auch am Gesamtergebnis: Mit 38 Punkten war der BC Warendorf bester Verein. „Den Pokal dafür geben wir als Gastgeber aber natürlich weiter“, meinte Thomas Steinkat. Für den Vorsitzenden des BC ist das eine Selbstverständlichkeit, die Trophäe ging an den PSV Unna.

Ihren Teil zur guten Bilanz trugen auch die bereits erfahrenen Boxerinnen wie Zoe Prinz und Ilayda Kocak bei. Beide holten in diesem Jahr Bronze bei den Deutschen Meisterschaften, am Sonntag standen sich Prinz und Kocak im Ring gegenüber, um weitere Erfahrungen und Praxis zu sammeln. Nach Punkten ging der Sieg an Ilyada Kocak gegen die ansonsten eine Klasse tiefer boxende Zoe Prinz. „Sie hat sich ganz toll entwickelt“, lobte Steinkat die junge Boxerin, die im Oktober zusammen mit Kocak bei einem internationalen Turnier in Portugal teilnimmt.

Boxen, Stadtmeisterschaft 2019 in Warendorf

1/20
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno
  • Foto: R. Penno

Seinen ersten Kampf bestritt Mertcan Özdemir bei den Junioren bis 62 Kilo. Gegen Kevin Köhler (BC Münster) schlug er sich tapfer, verlor aber eindeutig nach Punkten. Ahmad Alamat und Diallo Mamadou lieferten sich ein vereinsinternes Duell, das Alamat durch RSC in der zweiten Runde für sich entschied.

Das Gefühl des ersten Sieges durfte auch Charlie Sarrau in der Klasse bis 80 Kilo genießen. Gegen Cedrik Jose aus Baunatal war er über die drei Runden meist Chef im Ring und bekam am Ende verdient die Punkte zugesprochen.

Auch Edonis Sokoli (Jugend, bis 80 kg) überzeugte bei seiner Kampfpremiere und siegte gegen Jasper Blomberg (BC Münster) nach Punkten. Bei den Juniorinnen bis 57 Kilo standen sich Sara Suna Köksal und die Ahlenerin Ilayda Diler gegenüber. Köksal verbesserte nach den drei Runden ihre Bilanz auf fünf Sieg.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6970117?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker