Handball: Landesliga Frauen
VfL Sassenberg will Serie gegen Hesselteich ausbauen

Sassenberg -

Es läuft derzeit alles nach Wunsch bei den Landesliga-Handballerinnen des VfL Sassenberg. Acht Siege in acht Spielen bedeuten die souveräne Tabellenführung. Der nächste Prüfstein ist die SpVg Hesselteich-Siedinghausen.

Donnerstag, 05.12.2019, 20:00 Uhr
Eva Meinersmann (Mitte) und der VfL Sassenberg sind derzeit schwer zu stoppen.
Eva Meinersmann (Mitte) und der VfL Sassenberg sind derzeit schwer zu stoppen. Foto: Brandt

Es läuft derzeit alles nach Wunsch bei den Landesliga-Handballerinnen des VfL Sassenberg. Acht Siege in acht Spielen bedeuten die souveräne Tabellenführung und schon vier Zähler Vorsprung auf die ersten Verfolger.

Dass es so rund läuft, damit hatte selbst Trainer Daniel Haßmann nicht gerechnet. Der hatte sein Team nicht einmal als Aufstiegsaspiranten auf dem Zettel. Den Sprung nach vorne, den seine Schützlinge von der vergangenen bis zu aktuellen Saison gemacht haben, war größer als erwartet. Zwar leisten sich die Hesselstädterinnen dann und wann noch Unkonzen­triertheiten, diese konnten allerdings bisher auf ein Minimum begrenzt werden. Das soll natürlich möglichst lange so weitergehen.

Der nächste Prüfstein kommt am Samstag (19 Uhr) in die Herxfeldhalle, wenn die SpVg Hesselteich-Siedinghausen ihre Visitenkarte abgibt. Natürlich ist ein Spitzenreiter in eigener Halle immer Favorit, gegen die auf Rang neun notierten Gäste ist es der VfL erst recht. Sassenberg kann sich wohl nur selbst schlagen. Dann, wenn man den Gegner zu leicht nimmt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7112436?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Erster Stammtisch für Wilsberg-Fans
Für Münster fast schon Routine
Nachrichten-Ticker