Handball: Jugend-Qualifikationsrunden
SC DJK Everswinkel schickt C-Juniorinnen in die Oberliga

Everswinkel -

Schon seit einigen Jahren spielen die höherklassigen Handball-Jugendmannschaften eine zweigeteilte Saison. Nach einer Vorrunde geht es in leistungsdifferenten Gruppen in der Landes-, Verbands- und Oberliga um die Meisterschaften. In der Quali war der SC DJK Everswinkel nun sehr erfolgreich.

Montag, 16.12.2019, 17:26 Uhr
Die C-Jugend-Handballerinnen des SC DJK Everswinkel mit den Trainern Frank Martens (v. l.) und Britta Stelthove sowie Betreuerin Petra Fichtner (r.) haben sich mit Platz eins in der Vorrundengruppe für die Oberliga qualifiziert. Dort geht es ab Januar zur Sache.
Die C-Jugend-Handballerinnen des SC DJK Everswinkel mit den Trainern Frank Martens (v. l.) und Britta Stelthove sowie Betreuerin Petra Fichtner (r.) haben sich mit Platz eins in der Vorrundengruppe für die Oberliga qualifiziert. Dort geht es ab Januar zur Sache. Foto: SC DJK Everswinkel

„Wir sind schwach in die Vorbereitung und in die Saison gestartet“, erklärt Raphael Wierbrügge , Trainer der weiblichen A-Jugend des SC DJK Everswinkel. Das Team begann mit drei Niederlagen und einem Unentschieden. Nach den Herbstferien zeigte die Formkurve nach oben, unter anderem wurde der Tabellenzweite aus Wettringen (28:17) klar bezwungen. Der SC DJK qualifizierte sich mit 10:10 Punkten und Rang drei für die Verbandsliga. „Die letzten Leistungen waren deutlich besser. Deshalb hoffe ich, dass wir dort eine gute Rolle spielen können“, sagt Wierbrügge.

Die weibliche B-Jugend erwischte mit dem Bundesliganachwuchs eine schwierige Vorrundengruppe, die sie auf dem fünften Platz mit 2:18 Punkten abschloss. „Die Ergebnisse waren passend, da wir überwiegend Spielerinnen aus dem jüngeren Jahrgang haben. Ich hätte mir aber natürlich zwei bis vier Punkte mehr gewünscht“, berichtet Trainer Markus Klosterkamp. „Die Motivation ist aber da und deshalb gehe ich davon aus, dass wir jetzt den einen oder anderen Punkt mehr holen werden.“

Den ersten Platz erspielte sich derweil die weibliche C-Jugend, die mit 16:4 Punkten und 292:195 Toren die beste Abwehr und den besten Angriff stellte. „Britta Stelthove und ich sind insgesamt sehr zufrieden. Die Mitarbeit und die Trainingsbeteiligung sind sehr gut. Die Mädels setzen viel um“, freut sich Übungsleiter Frank Martens. Der SC DJK startet, da die Ergebnisse gegen Ahlen und Jöllenbeck mitgenommen werden, mit 6:2 Punkten in die Oberliga. „Wir trauen unserer Mannschaft zu, oben mitzumischen“, betont Martens.

Die männliche A-Jugend von Trainer Christian Obens qualifizierte sich mit 8:2 Punkten (154:131 Tore) und dem ersten Vorrundenplatz überraschend souverän für die Bezirksliga-Meisterrunde des neuen Handballkreises. „Ich bin stolz. Unser Minimalziel haben wir schon erreicht“, freut sich Obens. „Wir sind die jüngste Mannschaft der Liga und können noch viel lernen. Alles was jetzt kommt, ist Bonus.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137548?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker