Handball: Herren-Bezirksliga
Stefan Hamsen verlängert bei der Warendorfer SU

Warendorf -

Die Warendorfer SU und ihren Trainer Stefan Hamsen setzen ihren gemeinsamen Weg fort. Beide Seiten verständigten sich jetzt auf eine Vertragsverlängerung. Hamsen hat für die Zukunft ehrgeizige Ziele.

Dienstag, 17.12.2019, 15:33 Uhr aktualisiert: 17.12.2019, 16:08 Uhr
Trainer Stefan Hamsen wird auch in der kommenden Saison das Sagen auf der Bank der WSU-Handballer haben.
Trainer Stefan Hamsen wird auch in der kommenden Saison das Sagen auf der Bank der WSU-Handballer haben. Foto: Henning Wegener

Handball-Bezirksligist Warendorfer Sportunion kann sich nach dem Sieg im Verfolgerduell gegen Sparta Münster ein weiteres Mal freuen. Der langjährige Trainer Stefan Hamsen verlängert seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis zum Sommer 2021.

„Wir sind froh, dass Stefan weitermacht. Er kennt den Sport und das Team bestens. Die Entwicklung der Mannschaft ist sehr gut und wir hoffen, mit ihm zusammen unsere Ziele zu erreichen“, kommentiert Abteilungsleiter Jan Kolodzei die Personalie.

Hamsen sagt: „Ich freue mich, den in dieser Saison gestarteten Umbruch mit der talentierten Mannschaft voranzutreiben und blicke optimistisch in die Zukunft.“

Hamsen hatte in der Vorbereitung auch personell bedingt umgestellt und in dieser Spielzeit deutlich offensiver decken lassen. Das griff bisher. Das einzige größere Problem der WSU ist der sehr schmale Kader. Aber auch daran möchte sie zur kommenden Spielzeit arbeiten. Für die laufende Saison ist noch alles drin. Die WSU rangiert auf Platz fünf und hat nur einen Punkt Rückstand zum Aufstiegsplatz zwei. Spitzenreiter Havixbeck ist drei Zähler voraus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7139007?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker