Handball: Frauen-Landesliga
VfL Sassenberg erkämpft auch den Derbysieg gegen den SC DJK Everswinkel

Sassenberg -

Einer Sportlerweisheit gemäß haben Derbys ihre eigenen Gesetze. Insofern galt den Handballerinnen des VfL Sassenberg die Maßgabe, das Spiel gegen den SC DJK Everswinkel II trotz der verlustpunktfreien Spitzenstellung in der Handball-Landesliga mit Vorsicht zu genießen.

Sonntag, 12.01.2020, 18:08 Uhr aktualisiert: 12.01.2020, 18:12 Uhr
Sassenbergs Lena Feismann (l.) zog an Verena Zepke (SC DJK Everswinkel II) vorbei.
Sassenbergs Lena Feismann (l.) zog an Verena Zepke (SC DJK Everswinkel II) vorbei. Foto: Brandt

Spitzenreiter VfL Sassenberg behielt in eigener Halle auch gegen den SC DJK Everswinkel II mit 30:25 (16:14) die Oberhand und feierte den elften Triumph im elften Saisonspiel. Den Handballästheten in Daniel Haßmann riss der spielerische Vortrag seiner Schützlinge nicht vom Hocker. „Ein typisches Derby, das von Fehlern, Kampf und Emotionen geprägt war“, stellte der VfL-Trainer fest.

Die Zuschauer freilich konnten sich über fehlende Unterhaltung nicht beklagen, sahen sie doch zwei Teams, die sich voll reinhängten und einander nichts schenkten.

Die SC-Reserve hielt die Begegnung lange offen, lag zwischenzeitlich auch in Führung (18:17, 35. und 20:19, 39.). Der erste Punktverlust oder gar eine Niederlage für die Heimsieben, die sich im ersten Durchgang schon auf 11:4 (15.) abgesetzt hatte, war möglich. Aber in der Schlussphase hatte sie ein paar Körner mehr im Tank und entschied die Auseinandersetzung.

„Siege, die man sich hart erarbeitet hat, können viel wert sein“, bemerkte Haßmann. Trotz der Niederlage gewann auch Andrea Stelthove, die beim SC den für die Männer aktiven Marvin Sand am Rand vertreten hatte, der Partie viel Positives ab: „Wir haben endlich eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und Sassenberg geärgert. Das Derby hat Spaß gemacht. Wir fühlen uns nicht als Verlierer.“

VfL: Schmitz, Marciniak – J. Bastiaan (5), Stockmann (5), Herweg (4), Feismann (4), Strotmeier (4/4), Klünker (3), Meinersmann (2), C. Zumbrink (1), Roolfs (1), Westermann (1), V. Bastiaan

SC DJK II: Kleinschnittger, Wierbrügge – Hengemann (5), K. Zepke (5), V. Zepke (4), Thiemann (4/3), Tertilt (3), König (2), Rottmann (1), Ott (1), Thiele, Dartmann, Benten, Kösters.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7188148?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker