Tischtennis: Landesliga
Warendorfer SU verpasst die Überraschung

Warendorf -

Die Warendorfer Sportunion stand ganz kurz vor einer faustdicken Überraschung. Es fehlte nicht viel und die abstiegsbedrohten Emsstädter hätten dem Landesliga-Primus TV Borken zumindest einen, wenn nicht sogar zwei Punkte abgeknöpft.

Dienstag, 14.01.2020, 11:34 Uhr
Marco Rolf und die WSU mussten sich Spitzenreiter Borken nur knapp geschlagen geben.
Marco Rolf und die WSU mussten sich Spitzenreiter Borken nur knapp geschlagen geben. Foto: Henning Wegener

Die Warendorfer Sportunion stand ganz kurz vor einer faustdicken Überraschung. Es fehlte nicht viel und die abstiegsbedrohten Emsstädter hätten dem Landesliga-Primus TV Borken zumindest einen, wenn nicht sogar zwei Punkte abgeknöpft. Am Ende stand aber eine ebenso bittere wie ärgerliche 7:9-Heimniederlage.

Während der gesamten Partie lag kein Team mit mehr als einem Spiel in Front. Es war vom Anfang bis zum Ende eng. Vier Stunden lang schenkten sich die zwölf Akteure nichts.

Es begann gut für die WSU, die nach den Eingangsdoppeln durch Erfolge von Neufeld / Storck und Schembecker/Vorderlandwehr mit 2:1 führte. Lediglich Schlüter und Rolf zogen den Kürzeren.

In den Einzeln wogte die Partie ständig hin und her. Die Warendorfer Punkte holten Florian Schembecker (2), Marco Rolf (2) und Igor Neufeld. Beim 7:7 musste dann Guido Schlüter an die Platte, der einen furiosen Auftakt hinlegte. Der Ersatzmann aus der Reserve führte mit 2:0 Sätzen, konnte dann sein hohes Niveau aber nicht halten und unterlag noch 2:3.

Im Abschlussdoppel wäre trotzdem noch ein Remis möglich gewesen für die Warendorfer. Erst in der Verlängerung des fünften Satzes verloren Neufeld und Storck unglücklich mit 12:14.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7192405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker