Reit-Turniere bei ZRFV Ostenfelde-Beelen
Premiere für den Stil-Geländeritt

Ostenfelde -

Lange mussten die Reiter des KRV Warendorf darauf warten, sich zu messen. Nun haben sie dazu Gelegenheit. Der ZRFV Ostenfeld führt am Wochenende sogar gleich zwei Turniere durch – mit ganz unterschiedlichen Herausforderungen.

Donnerstag, 01.10.2020, 17:10 Uhr aktualisiert: 04.10.2020, 19:54 Uhr
Mit neun Jahren dürfte Paul Suttrop (RFV Alverskirchen-Everswinkel) einer der jüngsten Vielseitigkeitsreiter sein.
Mit neun Jahren dürfte Paul Suttrop (RFV Alverskirchen-Everswinkel) einer der jüngsten Vielseitigkeitsreiter sein. Foto: Thomas Hartwig

Normalerweise ist der KRV Warendorf bei der Vergabe seiner Termine bemüht, dass pro Wochenende nur ein Turnier im Kreisgebiet veranstaltet wird. Doch die Corona-Pandemie hat auch den Terminkalender eines der größten Pferdesportverbände in Westfalen arg durcheinandergebracht. So kommt es, dass der Kreis am Wochenende gleich drei Turnierveranstaltungen sieht.

Zielgruppen nicht gleich

Denn neben dem Dressur- und Springturnier des RFV Vorhelm-Schäringer Feld richtet der ZRFV Ostenfelde-Beelen von Freitag bis Sonntag gleich zwei weitere Turniere aus. Da sich die Zielgruppen der Veranstaltungen allerdings stark unterscheiden, dürfte wohl beide Vereine über gute Starterfelder verfügen.

Der ZRFV Ostenfelde-Beelen startet am Freitag mit einem Late Entry Dressurturnier, also einer Veranstaltung mit verkürztem Nennungsschluss. Für eine L-Dressur auf Kandare ab 10.30 Uhr, eine M-Dressur auf Ein-Sterne-Niveau ab 14 Uhr und eine A-Dressur ab 17.30 Uhr haben sich insgesamt etwas mehr als 100 Teilnehmer angemeldet.

Höhepunkte am Sonntag

Der Samstag wird ab 9 Uhr von einer Vielseitigkeitsprüfung der Klasse E bestimmt. Zu den drei Teil-Wettbewerben Dressur, Springen und Geländeritt haben nicht weniger als 56 Paare genannt. Parallel dazu findet auch ein Kombinierter Wettbewerb mit Dressur, Springen und Geländeritt statt, für den 15 Reiter-Pferd-Kombinationen genannt sind.

Der Sonntag sieht ab 8 Uhr eine Vielseitigkeitsprüfung der Klasse A. Unterteilt nach Alter der Teilnehmer gehen hier nicht weniger als 75 Paare an den Start. Nach einer Gelände-Hunterklasse für Erwachsene und einem Cross-Country-Führzügelwettbewerb für die jüngsten Buschreiter am Sonntagmittag dürfte der erstmals in Ostenfelde-Beelen ausgetragene Stil-Geländeritt der Klasse L ab 17 Uhr ein sportlicher Höhepunkt des Tages werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7611849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker