Leichtathletik: Kreisläufer-Challenge
Siegerin Andrea Schröder: „Ich kann gar nicht mehr anders“

Bei der Läuferchallenge im Kreis Warendorf hat Andrea Schröder binnen 100 Tagen insgesamt 2259 Kilometer zurückgelegt. Unter allen 187 Teilnehmern war sie die Fleißigste – und das, obwohl die 50-Jährige bei gutem Trainingszustand gerade einmal fünf Kilometer am Stück laufen kann. Im Interview spricht sie über die Freude an Natur und Bewegung, ihre Motivation und geschwollene Füße.
Dienstag, 16.02.2021, 17:00 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 16.02.2021, 17:00 Uhr
Legte zwischen November und Februar im Schnitt 22,59 Kilometer am Tag zurück und war damit bei der Kreisläuferchallenge einsame Spitze: Andrea Schröder.
Legte zwischen November und Februar im Schnitt 22,59 Kilometer am Tag zurück und war damit bei der Kreisläuferchallenge einsame Spitze: Andrea Schröder. Foto: Privat
Die erste Kreisläufer-Challenge darf als Erfolg verbucht werden - knapp 200 Athleten haben sich an dem virtuellen Lauf-event beteiligt und binnen 100 Tagen sagenhafte 137 000 Kilometer gesammelt. Allein 2259 davon verbuchte Andrea Schröder – dass sie damit Erste der Gesamtwertung wurde, versteht sich von selbst. Redakteur Ulrich Schaper sprach mit der 50-Jährigen darüber, wie man es schafft, seinem Körper durchschnittlich mehr als 20 Kilometer täglich abzuringen. Frau Schröder, darf man annehmen, dass die Laufschuhe nach 100 Tagen Dauer-Einsatz nun erst einmal in der Ecke gelandet sind? Andrea Schröder: Nein, ich war heute auch schon eineinhalb Stunden unterwegs. Ich glaube, ich kann mittlerweile gar nicht mehr anders. Ich lege jetzt zwar nicht mehr 20 oder 35 Kilometer zurück, wie bei der Challenge, aber so ein Stündchen hier und dort bin ich schon noch unterwegs.
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7823244?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/1/7823244?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker