Handball: A-Jugend
TV Friesen Telgte verabschiedet sich als Kreismeister vom Spielbetrieb

Telgte -

Die U 19 des TV Friesen Telgte hatte sich in dieser Saison für die Verbandsliga qualifiziert, ehe die Spielzeit abgesagt wurde. 2021/22 kann der Verein keine A-Jugend mehr stellen. Damit verabschiedet sich der amtierende Kreismeister.

Mittwoch, 07.04.2021, 18:31 Uhr aktualisiert: 07.04.2021, 18:40 Uhr
Die Meister-A-Jugend des TV Friesen Telgte von 2020 mit (o.v.l.) Frank Börger, Pasqual Didden, Lukas Nahrup, Lasse Tilbeck, Eric Altepost, Felix Dieckhoff, Simon Brokamp, Raimund Tilbeck sowie (u.v.l.) Paul Herzig, Michael Neuhaus, Sebastian Austrup, Robin Wienbrandt, Lukas Börger und Silas Langenberg.
Die Meister-A-Jugend des TV Friesen Telgte von 2020 mit (o.v.l.) Frank Börger, Pasqual Didden, Lukas Nahrup, Lasse Tilbeck, Eric Altepost, Felix Dieckhoff, Simon Brokamp, Raimund Tilbeck sowie (u.v.l.) Paul Herzig, Michael Neuhaus, Sebastian Austrup, Robin Wienbrandt, Lukas Börger und Silas Langenberg. Foto: TV Friesen

Wo genau das Dokument hängen geblieben ist, lässt sich nicht mehr zuverlässig recherchieren. Sicher ist: Die Urkunde des Handballkreises Münsterland erreichte die A-Junioren des TV Friesen erst vor wenigen Wochen. Kreismeister der Saison 2019/20 – jetzt ist der Titel offiziell.

Als die vergangene Spielzeit im ersten Lockdown 2020 abgebrochen wurde, lagen die Telgter in der Meisterrunde der A-Jugend-Bezirksliga auf dem ersten Platz – punkt- und torgleich mit dem TV Vreden. Einige Monate später hat der Kreis beiden Vereinen den Kreismeistertitel zugesprochen. Erst jetzt, mit der Urkunde, halten die Friesen den amtlichen Beleg in den Händen.

Sportlich völlig verdient, betonen die Telgter Trainer Frank Börger und Raimund Tilbeck. Das erste direkte Duell mit Vreden endete unentschieden. Das Rückspiel, zumal in eigener Halle, wollte die U 19 des TV Friesen unbedingt gewinnen. „Das war auch realistisch, weil unsere Mannschaft ausgeglichener und auch stärker besetzt war“, so Börger.

Den Jungs wurde ein Jahr geklaut. Die handballerische und körperliche Entwicklung aufzuholen, wird sehr schwer.

Raimund Tilbeck

In der neuen Saison 2020/21 sicherte sich die Truppe nach mehreren Qualifikationsrunden einen Platz in der Verbandsliga. „Unser klares Ziel war, mindestens im oberen Mittelfeld mitzuspielen“, so Tilbeck. „Die Vorfreude auf Gegner wie Werler TV, HSC Haltern-Sythen oder Heeren-Werve war groß.“ Die Saison wurde jedoch mittlerweile komplett abgesagt. „Den Jungs wurde ein Jahr geklaut. Die handballerische und körperliche Entwicklung aufzuholen, wird sehr schwer – besonders beim Übergang zu den Senioren“, befürchtet Tilbeck. „Und so richtig weiß ja keiner, wie es wann weitergeht.“

Eine Spielgemeinschaft bekommen wir aus organisatorischen Gründen in dieser Zeit nicht hin.

Raimund Tilbeck

Was schon feststeht: Der TV Friesen wird 2021/22, wie so viele andere Vereine auch, keine A-Jugend mehr stellen können. Nur vier Spieler blieben für eine U 19 übrig. Sie wechseln jetzt mit ihren bisherigen Teamkollegen zu den Senioren. „Eine Spielgemeinschaft bekommen wir aus organisatorischen Gründen in dieser Zeit nicht hin“, sagt Tilbeck.

Fünf Talente wollen den Sprung in die erste Mannschaft (Landesliga) schaffen: Lukas Börger, Silas Langenberg, Lukas Nahrup, Lasse Tilbeck und Torwart Sebastian Austrup. Einige können wegen der Ausbildung oder des Studiums nicht weiterspielen. „Andere werden sich hoffentlich unserer zweiten und dritten Mannschaft anschließen“, so Tilbeck.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7904890?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F57554%2F
Nachrichten-Ticker