Fußball | Kreisliga A1: ASC Schöppingen - GW Lünten
Handelfmeter ist der Knackpunkt

Schöppingen -

An der Vechte hatten sie darauf gehofft, für den Saisonendspurt noch einmal den Bock umstoßen zu können. In der Tat stimmten die letzten Resultate. Nicht nur wegen des überraschenden Einzugs ins Pokalendspiel. Aber am Sonntag musst der ASC Schöppingen dann doch wieder einen Rückschlag verkraften. Die Mannschaft von Rafael Figueiredo unterlag Grün-Weiß Lünten mit 0:2 (0:1).

Sonntag, 23.04.2017, 18:04 Uhr

Der ASC Schöppingen verlor sein Heimspiel gegen GW Lünten überraschend mit 0:2.
Der ASC Schöppingen verlor sein Heimspiel gegen GW Lünten überraschend mit 0:2. Foto: Stefan Hoof

Größter Aufreger: die Vorentscheidung in der 68. Minute. Denn da verwandelte Ludger Meese einen Strafstoß zum 2:0 für die Gäste. Vorausgegangen war ein Handspiel von Benedikt Naber – das wollte von den Schöppingern auch niemand bestreiten.

Dass hier allerdings von einem absichtlichen Handspiel die Rede sein sollte, dann schon. Zu allem Überfluss sah Naber für diese Aktion auch noch Gelb. Und weil er zuvor schon verwarnt worden war, musste er mit Gelb-Rot vorzeitig duschen.

In Rückstand geraten war der ASC unmittelbar vor der Pause, als Kai Ahler für Grün-Weiß Lünen das 1:0 erzielt hatte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4785190?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35327%2F4845899%2F4896956%2F
Nachrichten-Ticker